[Wochenrückblick] 5. Kalenderwoche 2018

04. Februar 2018 | 23:45 | Rekapituliert


Schon am Mittwoche habe ich Verliere mich. Nicht. beendet, weil ich es nicht erwarten konnte endlich zu erfahren, wie die Geschichte um Sage und Luca endet. Ich wurde nicht enttäuscht, der zweite Band hat mir genauso gut gefallen wie der erste. | Meinem Entschluss, am Wochenende meinen persönlichen Lesemarathon zu veranstalten, folgend, habe ich außerdem von Freitag bis Sonntag doch tatsächlich sieben Bücher gelesen! Den Anfang machte der zweite und gleichzeitig letzte Band von Wenn das Liebe ist, der mir insgesamt gut gefallen hat. Von mir aus hätte die Serie aber ruhig noch etwas länger sein dürfen. | Letzteres gilt auch für Der Klang der Freiheit – eine außergewöhnliche und wundervoll illustrierte Geschichte, die für meinen Geschmack aber ebenfalls etwas zu kurz ausgefallen ist. | Als Fan von Cornelia Funke musste ich natürlich auch unbedingt einen Blick auf bzw. in ihr neues Bilderbuch werfen, obschon ich nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre. Mir persönlich hat Das Buch, das niemand las ganz gut gefallen, ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es für die eigentliche Zielgruppe so gut geeignet ist.

Am Wochenende habe ich außerdem endlich die beiden verbliebenen Sherlock Mangas gelesen. Der zweite Band war etwas schwächer als der Auftakt, der dritte dafür umso besser. Schade, dass es vermutlich noch eine ganze Weile dauert bis der nächte Teil erscheint. | Den Sonntag habe ich mit Paddingtons große Stunde begonnen und war zu Beginn ein wenig enttäuscht. Die ersten beiden Geschichten erschienen mir ziemlich unvollständig, danach wurde es allerdings deutlich besser. Meine Freude hatte ich also dennoch mit dem Buch. | Mein absolutes Highlight kam schließlich zum Schluss: Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben. Der zweite Band war genauso umwerfend wie der erste, weshalb ich diese Graphic Novels wirklich nur wärmstens empfehlen kann. Es sind auf jeden Fall die besten Graphic Novels, die ich je gelesen habe!


Im Laufe der Woche sind einige Bücher bei mir eingezogen, viel zu viele eigentlich, aber bei meinem endlosen SuB ist das vermutlich auch schon egal. Den Anfang machte ein Manga, nämlich der zweite Band von Wenn das Liebe ist, den ich auch schon gelesen habe, immerhin. Das gleiche gilt für Paddingtons große Stunde und Der Klang der Freiheit. | Der zweite Band zu Königreich der Schatten von Sophie Jordan durfte ebenfalls schon bei mir einziehen, hier muss ich allerdings erst einmal den Vorgänger lesen.

Am Dienstag hatte ich vor einem Termin noch etwas Zeit und habe den großen Fehler gemacht bei Jokers vorbeizuschauen. Aber wer hätte denn ahnen können, dass die auf einmal zahlreiche Graphic Novels im Angebot haben, deren ursprünglicher Ladenpreis aufgehoben wurde??? Da ich ohnehin ein paar mehr Graphic Novels lesen wollte, kam ich also nicht umhin das Angebot genau zu studieren und habe letztlich vier Stück gekauft – und dafür musste ich mich schon zusammenreißen. Das Schweigen unserer Freunde hätte ich fast übersehen, dabei finde ich die Thematik bei diesem besonders interessant. Ich liebe Filme, in denen es um Rassismus geht, warum sollte das bei Büchern also nicht genauso sein? | Drachenläufer habe ich mitgenommen, weil es auf dem gleichnamigen Roman basiert, über den ich schon viel Gutes gehört habe. | Ich bin Fagin hat mich mit dem Bezug zu einem der Werke von Charles Dickens geködert. | Bei Der schielende Hund hörte sich der Klappentext ganz interessant an, obschon ich persönlich für Kunst selten viel übrig habe.

Save Me wartete im Laufe der Woche in meinem Mail-Postfach auf mich, weil ich ab Montag an einer Leserunde dazu teilnehme. | Bei Herzdenker war es, wie schon im Neuheiten-Beitrag geschrieben, der vorletzte Satz des Klappentextes, der meine Neugier wecken konnte. | Nicht weg und nicht da hört sich ebenfalls sehr interessant an und erinnert mich ein wenig an Soul Beach. | One Of Us Is Lying stand bereits ziemlich weit oben auf meiner Liste und als mir ein Vöglein zwitscherte, dass das eBook der deutschen Ausgabe gerade im Angebot ist, konnte ich natürlich nicht widerstehen.

Per Post erreichte mich darüber hinaus das neue Bilderbuch von Cornelia Funke, das ich ebenfalls bereits gleich am Wochenende gelesen habe.


Am kommenden Donnerstag startet mit Fifty Shades Of Grey – Befreite Lust das Finale der Verfilmungen der erotischen Trilogie von E.L. James in den deutschen Kinos.


Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl hat es auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback geschafft.

Das eBook zu One Of Us Is Lying von Karen M. McManus kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

To Kill A Kingdom von Alexandra Christo erscheint im Herbst 2018 bei dtv.

Scott Westerfeld hat bekannt gegeben, dass er vier neue Uglies Romane schreiben wird, die nach den Ereignissen der bisherigen Bände spielen werden. Das erste neue Teil wird den Titel Impostors tragen und soll schon im September 2018 erscheinen.




Kommentar abgeben?

Hiermit erteile ich mein Einverständnis.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.