[Neuheiten] Frühjahr 2018 – Heyne

06. April 2018 | 23:55 | Erwartet

Andy Weir: Artemis

Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer. Und verdammt ungemütlich, wenn man kein Millionär ist. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. Doch die Sache geht schief, und plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.

Erscheinungstermin: März 2018

Mit Der Marsianer konnte Andy Weir mich damals sehr beeindrucken und Artemis hört sich eigentlich sogar noch besser an, zumal ich eine kleine Schwäche für den Mond sowie Geschichten habe, die auf dem Mond spielen.

Estelle Maskame: Falling – Ich kann dich nicht vergessen

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Erscheinungstermin: März 2018

Die Dimily Trilogie der Autorin steht leider noch ungelesen im Regal und ursprünglich habe ich dieses Buch aufgrund der ähnlichen Covergestaltung für einen vierten Band oder ein Spin-Off o.Ä. gehalten, das scheint aber gar nicht der Fall zu sein, vielmehr scheint es sich bei diesem Roman um einen Einzelband zu handeln. Beobachten werde ich ihn aber trotzdem mal.

Monica Murphy: Never Loved Before

Ich habe mein Leben für sie riskiert, darf mich aber nicht zu erkennen geben …

Vor langer Zeit, als ich fünfzehn und eine komplett andere Person war, habe ich einem Mädchen das Leben gerettet. Ich habe nur ein paar Stunden mit ihr verbracht, aber irgendwie entstand eine Verbindung – und seitdem war ich nicht mehr derselbe. Niemand versteht, was wir durchgemacht haben. Niemand weiß, was es bedeutet, wir zu sein. Wir haben überlebt, aber ich fühle mich nicht, als ob ich richtig leben würde – bis jetzt. Acht Jahre später habe ich sie gefunden. Ich will, dass sie zu mir gehört. Aber sie wird mich für immer hassen, wenn sie herausfindet, wer ich wirklich bin.

Erscheinungstermin: Juni 2018

Von Monica Murphy habe ich bisher die ersten beiden Bände der Together Forever Reihe gelesen und einige weitere befinden sich noch ungelesen auf dem eReader. Der Klappentext hat mich auch dieses Mal sofort angesprochen, doch vor allem die Cover sind mir sofort positiv ins Auge gesprungen.

Monica Murphy: Never Let You Go

Kann die Liebe überleben, wenn Zweifel alles überschatten?

Die Wahrheit tut weh, sagt man – und mein Schmerz geht tief. Ethan hatte ein riesiges Geheimnis, beschützt durch seine Lügen. Als ich herausfand, was er versteckt hatte, erschütterte die Wahrheit meine Welt und drohte, uns für immer zu zerstören. Mich zu zerstören. Aber mir wurde schnell klar, dass das, was wir teilen, nicht ausgelöscht werden kann. Unsere Verbindung ist zu stark. Sie ist es immer gewesen. Ich kann ihn nicht mehr verleugnen. Und ich kann meine Wahrheit nicht mehr abstreiten: Ich bin in Ethan verliebt.

Erscheinungstermin: August 2018

Wie gesagt, die Geschichte hört sich total gut an und die Cover sind einfach wunderschön.

Anne Freytag: Nicht weg und nicht da

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon.

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken …

Erscheinungstermin: März 2018

Die Inhaltsbeschreibung hat mich sofort an Soul Beach erinnert und die Trilogie finde ich bis heute großartig. Außerdem wird es endlich einmal Zeit, dass ich ein Buch von Anne Freytag lese. ^^’

Brandon Sanderson: Calamity

Seit die mysteriöse Erscheinung namens „Calamity“ am Himmel erschienen ist, hat sich die Welt verändert. Menschen mit Superkräften, die sogenannten Epics, haben die Herrschaft an sich gerissen. Keiner glaubt, dass einer dieser Epics jemals wieder zu Moral und Gerechtigkeit zurückfinden kann – bis auf den achtzehnjährigen David. Sein Schicksal ist eng mit den Superschurken verknüpft, seit Steelheart ihm den Vater genommen und Firefight sein Herz gestohlen hat. Jetzt ist der Prof, sein bester Freund und der Anführer der Widerstandsgruppe namens Reckoners, selbst zu einem unkontrollierbaren Epic geworden. Doch David hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Um zu beweisen, dass auch Epics zu den Guten gehören können, und um den Prof zu retten, werden David und die Reckoners es mit dem Mächtigsten von ihnen aufnehmen müssen. Oder bei dem Versuch umkommen …

Erscheinungstermin: April 2018

Das ist der dritte Teil der The Reckoners Trilogie und da die vorherigen Bände immerhin schon (ungelesen) im Regal stehen, wandert der letzte Band zumindest schon einmal auf die Wunschliste.




Kommentare

  1. Die Never-Reihe klingt wirklich interessant.

    Neri, Leselaunen

Kommentar abgeben?

Hiermit erteile ich mein Einverständnis.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.