Feb  18

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2018

18. Februar 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Save Me gefällt mir nun, da James mir endlich etwas sympathischer geworden ist, deutlich besser und ich bin schon sehr gespannt auf das Ende des ersten Bandes. Eigentlich wollte ich das Buch heute auch beenden, bin aber leider doch nicht dazu gekommen. Spätestens morgen hole ich das jedoch sicher nach.


Zusätzlich zum eBook besitze ich seit Anfang der Woche nun auch das Taschenbuch zu Bücherstadt, um es mir auf der Messe vom Autor signieren zu lassen. | Die Online-Aktion zu Everless hat mich neugierig gemacht und die Idee Zeit als Währung zu nutzen, fand ich schon in In Time unheimlich und faszinierend zugleich. | Die Vorgänger habe ich zwar noch nicht gelesen, aber als eBooks durften Marthas Mission, Forever Again – Wie oft du auch gehst und Schicksalsjäger schon einmal bei mir einziehen.

Bei God’s Kitchen hat mich der Klappentext sofort angesprochen, er erinnert mich ein wenig an I, Robot und Ex Machina. Generell finde ich künstliche Intelligenzen als Thema sehr interessant. | Den ersten Band zu Die Krone der Sterne habe ich ebenfalls noch nicht gelesen, dennoch musste ich die Chance wahrnehmen die Fortsetzung bereits jetzt zum Schnäppchenpreis zu erwerben. Bisher hat mich Kai Meyer ohnehin nie enttäuscht. | Wie die Stille unter Wasser hat dank der Lesejury den Weg zu mir gefunden, auch hier sind die Vorgänger allerdings noch ungelesen. | Da mir Der Marsianer ganz gut gefallen hat, war ich auf das nächste Werk von Andy Weir schon sehr gespannt und der Klappentext von Artemis spricht mich sogar noch mehr an.


Die Gotham Group hat sich die Filmrechte an This Is Where It Ends (dt. Titel: 54 Minuten) von Marieke Nijkamp gesichert.

Tomorrow Studios plant The Chemist von Stephenie Meyer fürs Fernsehen zu verfilmen.


Derek Landy und Neal Shusterman werden auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse zu Gast sein.

Das eBook zu Die Krone der Sterne – Hexenmacht von Kai Meyer kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Vertrauen und Verrat von Erin Beaty erscheint zwar erst im März, die weiteren Bände der Trilogie sind aber offenbar schon fest eingeplant. Der zweite Band soll den Titel Liebe und Lügen tragen und voraussichtlich im Frühjahr 2019 erscheinen. Der dritte Teil soll unter dem Titel Gefühl und Gefahr dann im Jahr darauf folgen.

Feb  11

[Wochenrückblick] 6. Kalenderwoche 2018

11. Februar 2018 | 23:50 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich mit Save Me begonnen und inzwischen etwa ein Drittel des Buches gelesen. Die große Begeisterung bleibt bisher leider aus, was vor allem daran liegen könnte, dass mir die männliche Hauptfigur total unsympathisch ist. Im Moment kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass aus James und Ruby mal ein Paar werden soll, aber ich lasse mich überraschen.


In dieser Woche haben drei neue Bildbände, auf die ich mich schon sehr freue, den Weg zu mir gefunden: Einfach unglaublich – Erstaunliches Tierverhalten dokumentiert von den besten Naturfotografen der Welt, Upside-Down Dogs sowie Maleika – Das bewegende Leben einer Gepardin in der Savanne.


Am kommenden Donnerstag startet mit Alles Geld der Welt die Verfilmungen des gleichnamigen Romans von John Pearson mit Michelle Williams, Christopher Plummer und Mark Wahlberg in den Hauptrollen in den deutschen Kinos.


Meg Cabot hat Anfang der Woche Einzelheiten über eines ihrer nächsten Projekte enthüllt: Sie arbeitet gerade an einem Graphic Novel über Black Canary für eines der neuen Imprints von DC Comics. Er wird den Titel Black Canary Ignite tragen, ein Erscheinungstermin ist bislang noch nicht bekannt. Sie wir das Buch allerdings nicht selbst illustrieren, dafür wird ein anderer Künstler zuständig sein.

Das eBook zu Fire & Frost – Vom Eis berührt von Elly Blake kostet zurzeit lediglich 6,99 Euro.

Feb  04

[Wochenrückblick] 5. Kalenderwoche 2018

04. Februar 2018 | 23:45 | Rekapituliert


Schon am Mittwoche habe ich Verliere mich. Nicht. beendet, weil ich es nicht erwarten konnte endlich zu erfahren, wie die Geschichte um Sage und Luca endet. Ich wurde nicht enttäuscht, der zweite Band hat mir genauso gut gefallen wie der erste. | Meinem Entschluss, am Wochenende meinen persönlichen Lesemarathon zu veranstalten, folgend, habe ich außerdem von Freitag bis Sonntag doch tatsächlich sieben Bücher gelesen! Den Anfang machte der zweite und gleichzeitig letzte Band von Wenn das Liebe ist, der mir insgesamt gut gefallen hat. Von mir aus hätte die Serie aber ruhig noch etwas länger sein dürfen. | Letzteres gilt auch für Der Klang der Freiheit – eine außergewöhnliche und wundervoll illustrierte Geschichte, die für meinen Geschmack aber ebenfalls etwas zu kurz ausgefallen ist. | Als Fan von Cornelia Funke musste ich natürlich auch unbedingt einen Blick auf bzw. in ihr neues Bilderbuch werfen, obschon ich nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre. Mir persönlich hat Das Buch, das niemand las ganz gut gefallen, ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es für die eigentliche Zielgruppe so gut geeignet ist.

Am Wochenende habe ich außerdem endlich die beiden verbliebenen Sherlock Mangas gelesen. Der zweite Band war etwas schwächer als der Auftakt, der dritte dafür umso besser. Schade, dass es vermutlich noch eine ganze Weile dauert bis der nächte Teil erscheint. | Den Sonntag habe ich mit Paddingtons große Stunde begonnen und war zu Beginn ein wenig enttäuscht. Die ersten beiden Geschichten erschienen mir ziemlich unvollständig, danach wurde es allerdings deutlich besser. Meine Freude hatte ich also dennoch mit dem Buch. | Mein absolutes Highlight kam schließlich zum Schluss: Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben. Der zweite Band war genauso umwerfend wie der erste, weshalb ich diese Graphic Novels wirklich nur wärmstens empfehlen kann. Es sind auf jeden Fall die besten Graphic Novels, die ich je gelesen habe!


Im Laufe der Woche sind einige Bücher bei mir eingezogen, viel zu viele eigentlich, aber bei meinem endlosen SuB ist das vermutlich auch schon egal. Den Anfang machte ein Manga, nämlich der zweite Band von Wenn das Liebe ist, den ich auch schon gelesen habe, immerhin. Das gleiche gilt für Paddingtons große Stunde und Der Klang der Freiheit. | Der zweite Band zu Königreich der Schatten von Sophie Jordan durfte ebenfalls schon bei mir einziehen, hier muss ich allerdings erst einmal den Vorgänger lesen.

Am Dienstag hatte ich vor einem Termin noch etwas Zeit und habe den großen Fehler gemacht bei Jokers vorbeizuschauen. Aber wer hätte denn ahnen können, dass die auf einmal zahlreiche Graphic Novels im Angebot haben, deren ursprünglicher Ladenpreis aufgehoben wurde??? Da ich ohnehin ein paar mehr Graphic Novels lesen wollte, kam ich also nicht umhin das Angebot genau zu studieren und habe letztlich vier Stück gekauft – und dafür musste ich mich schon zusammenreißen. Das Schweigen unserer Freunde hätte ich fast übersehen, dabei finde ich die Thematik bei diesem besonders interessant. Ich liebe Filme, in denen es um Rassismus geht, warum sollte das bei Büchern also nicht genauso sein? | Drachenläufer habe ich mitgenommen, weil es auf dem gleichnamigen Roman basiert, über den ich schon viel Gutes gehört habe. | Ich bin Fagin hat mich mit dem Bezug zu einem der Werke von Charles Dickens geködert. | Bei Der schielende Hund hörte sich der Klappentext ganz interessant an, obschon ich persönlich für Kunst selten viel übrig habe.

Save Me wartete im Laufe der Woche in meinem Mail-Postfach auf mich, weil ich ab Montag an einer Leserunde dazu teilnehme. | Bei Herzdenker war es, wie schon im Neuheiten-Beitrag geschrieben, der vorletzte Satz des Klappentextes, der meine Neugier wecken konnte. | Nicht weg und nicht da hört sich ebenfalls sehr interessant an und erinnert mich ein wenig an Soul Beach. | One Of Us Is Lying stand bereits ziemlich weit oben auf meiner Liste und als mir ein Vöglein zwitscherte, dass das eBook der deutschen Ausgabe gerade im Angebot ist, konnte ich natürlich nicht widerstehen.

Per Post erreichte mich darüber hinaus das neue Bilderbuch von Cornelia Funke, das ich ebenfalls bereits gleich am Wochenende gelesen habe.


Am kommenden Donnerstag startet mit Fifty Shades Of Grey – Befreite Lust das Finale der Verfilmungen der erotischen Trilogie von E.L. James in den deutschen Kinos.


Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl hat es auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback geschafft.

Das eBook zu One Of Us Is Lying von Karen M. McManus kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

To Kill A Kingdom von Alexandra Christo erscheint im Herbst 2018 bei dtv.

Scott Westerfeld hat bekannt gegeben, dass er vier neue Uglies Romane schreiben wird, die nach den Ereignissen der bisherigen Bände spielen werden. Das erste neue Teil wird den Titel Impostors tragen und soll schon im September 2018 erscheinen.

Jan  29

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2018

29. Januar 2018 | 22:00 | Rekapituliert


Anfang der Woche habe ich Ein Bär namens Paddington begonnen und dann am Samstag sogar gleich wieder beendet, obwohl das Buch über 500 Seiten hat. Ein so umfangreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr so schnell gelesen. Die ersten Abenteuer des kleinen Bären aus Peru haben mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall auch seine weiteren Abenteuer lesen, allerdings werde ich das wohl auf Englisch tun müssen, weil es die Bände 5-13 aktuell leider nicht auf Deutsch gibt, außer vielleicht gebraucht. Wahrscheinlich werde ich mir daher die komplette Sammlung als eBook kaufen, das scheint preislich die günstigste Variante zu sein. | Gestern habe ich dann endlich auch mit Verliere mich. Nicht. anfangen können, nachdem so viele es inzwischen bereits gelesen haben, obwohl es offiziell erst am Freitag erschienen ist. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Sage und Luca endet!


Im Laufe der Woche ist Verliere mich. Nicht. endlich auch bei mir eingetroffen und gleich meine nächste Lektüre geworden. | Als großer Colleen Hoover Fan war es lediglich eine Frage der Zeit, dass auch Never Never den Weg zu mir findet, obschon ich das Cover alles andere als gelungen finde. | Wie das Feuer zwischen uns habe ich mir gekauft als das eBook für kurze Zeit günstiger zu haben war. Der erste Band befindet sich zwar noch ungelesen auf dem eReader, aber mit Verliebt in Mr. Daniels konnte mich die Autorin schon von ihrem Talent überzeugen. | Kein Rockstar für eine Nacht lag bei der Bestellung ebenfalls mit im Warenkorb, weil auch dieses eBook gesenkt war (und noch ist). Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass eine bestimmte Freundin mir diese Reihe empfohlen hat.


Am kommenden Donnerstag startet mit Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone das Finale der Verfilmungen der gleichnamigen Trilogie von James Dashner in den deutschen Kinos.


Mitternacht, der neue Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich bereits im Februar 2017 erscheinen sollte, wurde nun erneut um ein weiteres Jahr verschoben und soll jetzt erst im März 2019 veröffentlicht werden.

Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Jan  21

[Wochenrückblick] 3. Kalenderwoche 2018

21. Januar 2018 | 23:58 | Rekapituliert


Für immer verbunden – Violet & Luke habe ich bereits am Donnerstagabend beendet – aktuell läuft es also gut mit dem Lesen, wobei der Roman auch nicht allzu viele Seiten hatte. | Am Freitag habe ich dann noch Liebe Grüße von Paddington gelesen – ich sagte ja, dass das Buch nicht lange ungelesen im Regal liegen würde.


Obwohl das Buch offiziell erst Ende Januar erscheint, habe ich diese Woche schon Wires and Nerve – Gone Rogue, den zweiten Teil der Graphic Novels zu den Lunar Chronicles, erhalten und ich bin schon unheimlich gespannt auf diese Fortsetzung! Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden sie auch zu lesen, was hoffentlich bald der Fall sein wird.


Am kommenden Donnerstag startet Wunder, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von R.J. Palacio mit Jacob Tremblay, Owen Wilson und Julia Roberts, in den deutschen Kinos.


Colleen Houck hat das Cover zu ihrem kommenden Roman, The Lantern’s Ember, der im September 2018 in den USA erscheint, enthüllt.

Jan  15

[Wochenrückblick] 2. Kalenderwoche 2018

15. Januar 2018 | 22:05 | Rekapituliert


Einander verfallen – Violet & Luke habe ich im Laufe der Woche – vermutlich am Freitag, da bin ich mir aber nicht mehr so sicher – beendet und es hat mir, trotz des übertriebenen Dramas, auf das ich allerdings eingestellt war, überraschend gut gefallen. Vor allem die Thriller-Elemente haben diesen Band der Reihe sehr spannend gemacht. | Genau die sind auch der Grund dafür, dass ich gestern gleich mit der Fortsetzung begonnen habe, obwohl ich eigentlich ein anderes Buch als nächstes lesen wollte. Vorher möchte ich nun aber endlich wissen, wer der (zweite) Mörder ist!


Mein Interesse an Ein plötzlicher Todesfall hielt sich bisher eher in Grenzen, die Rezension einer anderen Bloggerin hat mich vor ein paar Wochen jedoch plötzlich so neugierig gemacht, dass ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt und bei einem Schnäppchen schließlich zugeschlagen habe. | Nachdem mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hatte, musste die Fortsetzung natürlich auch sofort bei mir einziehen. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben wird also garantiert nicht lange auf dem SuB liegen. | Das Finale der Young Elites Trilogie hatte ich ebenfalls vorbestellt, hier warten die Vorgänger allerdings noch darauf von mir gelesen zu werden. ^^’ | Es dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein, dass ich ein großer Paddington Fan bin und in Liebe Grüße von Paddington kommt der kleine Bär in Form von Briefen zum ersten Mal selbst zu Wort. Auch dieses Buch wird mit Sicherheit sehr bald gelesen. | Zu guter Letzt ist noch Der Fall Collini mit der Post gekommen. Letzte Woche hatte ich ja Terror von Ferdinand von Schirach gelesen und das hatte mir so gut gefallen, dass ich unbedingt weitere Bücher von dem Autor lesen wollte. Meine Wahl fiel auf dieses.


Komixx Entertainment hat die Filmrechte an My Life with the Walter Boys/Ich und die Walter Boys von Ali Novak erworben.


Bianca Iosivoni hat auf Facebook nun offiziell bestätigt, dass es einen richtigen vierten Band zu ihrer Firsts Reihe geben wird. Masons Geschichte wird also nicht nur eine Novelle, sondern ein vollwertiger Roman.

Jan  08

[Wochenrückblick] 1. Kalenderwoche 2018

08. Januar 2018 | 22:30 | Rekapituliert


Terror habe ich letzte Woche an einem Abend verschlungen und war, zu meiner eigenen Überraschung, total begeistert davon. Ich habe mir sogar gleich am nächsten Tag ein weiteres Buch von Ferdinand von Schirach bestellt, das ist aber erst heute verschickt worden. | Am Wochenende habe ich dann Einander verfallen – Violet & Luke angefangen, um diese Reihe endlich einmal fortzusetzen, und bisher gefällt es mir ganz gut.


Terror hatte ich noch vor Weihnachten als gebundene Ausgabe für nur 6 Euro bei Thalia entdeckt, hatte aber an dem Tag keine Zeit in den Laden zu gehen und online gab es das Angebot leider nicht. Zu meinem Glück bin ich aber im neuen Jahr noch in einer der Filialen fündig geworden und habe das Buch, wie gesagt, auch sofort gelesen. | Roar ist, ehrlich gesagt, ein reiner Cover-Kauf. Ich habe die deutsche Ausgabe bereits im Regal, fand das amerikanische Cover aber so viel schöner, dass ich nicht widerstehen konnte, als die gebundene Ausgabe plötzlich auf die Hälfte reduziert war. | Außerdem hatte ich eigentlich erwartet, dass ich heute an dieser Stelle noch Wunder präsentieren könnte, habe beim Kauf aber offenbar nicht richtig aufgepasst und statt des Romans eine an den Roman angelehnte Zitatsammlung erworben. ^^’ Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Nun gut, ich mag Zitate und werde weiter nach dem Roman Ausschau halten. | Neu im Regal sind darüber hinaus noch alle restlichen, bereits erschienenen Bände von Sommer der Glühwürmchen. Die ersten beiden Bände hatte ich Ende des vergangenen Jahres noch gelesen und diese haben mir so gut gefallen, dass ich die Reihe unbedingt weiterlesen wollte.


Fox hat sich die Filmrechte an Turtles All The Way Down/Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green gesichert.


Das Taschenbuch zur deutschen Ausgabe von Never Never von Colleen Hoover und Tarryn Fisher erscheint erst Anfang März, das eBook kann man allerdings bereits jetzt kaufen und zwar zum unschlagbaren Preis von gerade einmal 4,99 Euro.

Jan  01

[Wochenrückblick] 52. Kalenderwoche 2017

01. Januar 2018 | 23:42 | Rekapituliert


Bevor ich das Jahr mit ein paar Mangas ausklingen ließ, um meine Goodreads Challenge in den letzten Stunden doch noch zu meistern, habe ich außerdem noch die wundervolle Bilderbuchsammlung Die schönsten Geschichten von Paddington sowie die ziemlich traurige Sammlung letzter Botschaften Deine letzte Nachricht. Für immer. gelesen. Beide Bücher haben mir ausgesprochen gut gefallen – mehr dazu dann später in den jeweiligen Rezensionen.


Die schönsten Geschichten von Paddington war darüber hinaus auch mein letzter Neuzugang im vergangenen Jahr, der gar nicht erst auf dem SuB gelandet ist.


Am kommenden Donnerstag startet Das Leuchten der Erinnerung, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Michael Zadoorian mit Donald Sutherland und Helen Mirren, in den deutschen Kinos.


Fans von YA Fantasy Romanen sollten den ersten Band der neuen Reihe von Margaret Owen, der im Frühjahr 2019 erscheinen soll, schon einmal im Auge behalten. In The Merciful Crow geht es um ein Mädchen, das zusammen mit anderen aus Barmherzigkeit tötet und den Zähnen der Toten Magie entnehmen kann. Als ihr verfolgter Clan ins Visier einer rücksichtslosen, machthungrigen Thronräuberin gerät, müssen sie den hochmütigen Kronprinzen und dessen Bodyguard in Sicherheit bringen.

Dez  25

[Wochenrückblick] 51. Kalenderwoche 2017

25. Dezember 2017 | 23:27 | Rekapituliert


Ich bin in den letzten Tagen leider nicht wirklich zum Lesen gekommen, mehr als das dafür aber immerhin bezaubernde Bilderbuch Paddington feiert Weihnachten war also nicht drin. Das ändert sich aber hoffentlich in den kommenden Tagen.


Als erstes bekam ich ein Buch, das erst im kommenden Jahr erscheint: Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen. Nach dem wunderbaren Kinofilm bin ich ein richtiger Fan von Diana und freue mich schon auf sehr darauf das Buch zu lesen. | If there’s no tomorrow war, zusammen mit genialen anderen Geschenken, in dem tollen Weihnachtspaket einer sehr lieben Freundin von mir drin. Danke! | Deine letzte Nachricht. Für immer. habe ich mir in einer Buchhandlung neulich einmal genauer angesehen und war von der Gestaltung so begeistert, dass ich es einfach haben musste. ^^’ | Bis ich dich wiedersehe habe ich auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken in einem antiquarischen Café als Hardcover entdeckt und konnte bei einem Preis von gerade einmal 1,50 Euro nicht widerstehen.

Ich habe einen Narren an Paddington gefressen und deshalb für Nachschub gesorgt. Paddington feiert Weihnachten habe ich sogar schon gelesen, Ein Bär namens Paddington kommt hoffentlich ebenfalls bald dran. Letzteres wird dann aber etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, da es sich bei diesem Sammelband nicht um die Bilderbuchgeschichten handelt.


Inzwischen gibt es einen Trailer zu Disney’s Der Nussknacker und die Vier Reiche, der kommenden (Neu-)Verfilmung von E.T.A. Hoffmanns Klassiker, die im November 2018 in die deutschen Kinos kommt.


2019 soll der erste Band einer neuen SciFi-Trilogie von Charlie Jane Anders erscheinen. Sie handelt von einem Mädchen, das herausfindet, dass es kein Mensch ist und eine zentrale Rolle in einem interstellaren Krieg spielt.

Dez  18

[Wochenrückblick] 50. Kalenderwoche 2017

18. Dezember 2017 | 22:44 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich meine wunderschöne, illustrierte Ausgabe von Eine Weihnachtsgeschichte gelesen – ein Buch, das ich schon seit etlichen Jahren endlich einmal an Weihnachten lesen wollte. Die Handlung ist natürlich bekannt, trotzdem habe ich den Roman unheimlich gern gelesen, vor allem wegen des wunderbaren Schreibstils von Charles Dickens. | Am Wochenende habe ich außerdem auch gleich meine neueste Errungenschaft gelesen: Paddington und die verrückte Stadtrundfahrt. Der kleine Bär hat es mir einfach angetan, weshalb diese Geschichte garantiert nicht die letzte in meinem Regal sein wird.


Nur ein neues (Bilder-)Buch für mich in dieser Woche, dafür eines, das ich bereits gelesen habe: Paddington und die verrückte Stadtrundfahrt.


Am kommenden Donnerstag startet Dieses bescheuerte Herz, die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Lars Amend und Daniel Meyer mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


2019 erscheint mit Emily Duncans Debut Something Dark And Holy der erste Band einer Fantasy-Trilogie, bei der es sich um eine düstere Gothic-Version von Jeanne d’Arc handeln soll.

Archive

Online seit