Jan  31

[Neuheiten] Frühjahr 2018 – arsEdition


Britta Sabbag, Maite Kelly: Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

Die kleine Hummel Bommel und ihre Freunde wollen zusammen ein schönes Osterfest feiern. Sie freuen sich auf ein hummeliges Festessen mit Marie Marienkäfers köstlichem Honigbraten und natürlich ganz besonders auf die große Ostereiersuche. Als Pastor Fliege endlich den Startschuss abfeuert, gibt es so erst einmal ein wildes Durcheinander. Jeder will die schönsten Eier finden. Aber ist es wirklich das, was an Ostern zählt?

Erscheinungstermin: Februar 2018

Es dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein, dass ich ein Fan der kleinen Hummel Bommel bin und ein neues Abenteuer der Hummel ist somit Pflichtprogramm!

Britta Sabbag, Maite Kelly: Die Baby Hummel Bommel – Gute Nacht

Die Baby Hummel Bommel ist müde, aber bevor die Äuglein zugehen können, braucht es erst noch einen Honigtee, eine Gutenachtgeschichte und ein Schlaflied …

„Und wenn alles nichts hilft, gibt’s eins, das immer muss: ein honigsüßer Einschlafkuss!“

Ein bezauberndes Einschlafbuch für alle kleinen Hummeln, das zu keinem Gutenacht-Ritual fehlen sollte.

Erscheinungstermin: April 2018

Außerdem gibt es eine neue Reihe mit Baby-Produkten im Hummel-Design und die sind echt so was von süß. Zum Glück hat eine meiner Freundinnen letztes Jahr ein Baby bekommen, sodass ich zumindest jemanden damit beschenken kann. (Ich kann mir ja ohne eignen Nachwuchs schlecht ein Baby-Album o.Ä. ins Regal stellen. ^^’) Aber zumindest das Gute-Nacht-Buch werde ich mir einmal näher anschauen. Die Illustrationen von Joëlle Tourlonias sind einfach zu niedlich.

Gill Lewis: Der Klang der Freiheit

Eine wunderschön illustrierte poetische Geschichte über die Suche nach Freiheit und Geborgenheit.

Eine kleine Gruppe von Menschen, die in einem Boot auf offener See treiben, teilen miteinander ihre Lebensgeschichten. Der junge Rami trägt eine Geige bei sich und erzählt eine berührende Geschichte über die Erfindung dieses Instrumentes.

Eine Geschichte von Hoffnung, Freiheit und der Macht der Musik.

Erscheinungstermin: Februar 2018

Die Tatsache, dass es sich hierbei um ein illustriertes Buch handelt, hat mich sofort geködert und auch der Klappentext klingt interessant. Die Bewertungen bei Goodreads sind überaus positiv und die Autorin wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Ein Versuch kann also nicht schaden, oder?

Jan  29

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2018



Anfang der Woche habe ich Ein Bär namens Paddington begonnen und dann am Samstag sogar gleich wieder beendet, obwohl das Buch über 500 Seiten hat. Ein so umfangreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr so schnell gelesen. Die ersten Abenteuer des kleinen Bären aus Peru haben mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall auch seine weiteren Abenteuer lesen, allerdings werde ich das wohl auf Englisch tun müssen, weil es die Bände 5-13 aktuell leider nicht auf Deutsch gibt, außer vielleicht gebraucht. Wahrscheinlich werde ich mir daher die komplette Sammlung als eBook kaufen, das scheint preislich die günstigste Variante zu sein. | Gestern habe ich dann endlich auch mit Verliere mich. Nicht. anfangen können, nachdem so viele es inzwischen bereits gelesen haben, obwohl es offiziell erst am Freitag erschienen ist. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Sage und Luca endet!


Im Laufe der Woche ist Verliere mich. Nicht. endlich auch bei mir eingetroffen und gleich meine nächste Lektüre geworden. | Als großer Colleen Hoover Fan war es lediglich eine Frage der Zeit, dass auch Never Never den Weg zu mir findet, obschon ich das Cover alles andere als gelungen finde. | Wie das Feuer zwischen uns habe ich mir gekauft als das eBook für kurze Zeit günstiger zu haben war. Der erste Band befindet sich zwar noch ungelesen auf dem eReader, aber mit Verliebt in Mr. Daniels konnte mich die Autorin schon von ihrem Talent überzeugen. | Kein Rockstar für eine Nacht lag bei der Bestellung ebenfalls mit im Warenkorb, weil auch dieses eBook gesenkt war (und noch ist). Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass eine bestimmte Freundin mir diese Reihe empfohlen hat.


Am kommenden Donnerstag startet mit Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone das Finale der Verfilmungen der gleichnamigen Trilogie von James Dashner in den deutschen Kinos.


Mitternacht, der neue Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich bereits im Februar 2017 erscheinen sollte, wurde nun erneut um ein weiteres Jahr verschoben und soll jetzt erst im März 2019 veröffentlicht werden.

Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Jan  27

[Gewinnspiel] Maze Runner – The Death Cure


» Man hat euch entführt, weil ihr immun seid – gegen eine Seuche, die die ganze Menschheit vernichten wird. Ihr werdet geopfert, um ein Heilmittel zu finden. «

Nachdem die Dreharbeiten wegen einer schweren Verletzung des Hauptdarstellers unterbrochen werden und der Kinostart dementsprechend verschoben werden mussten, ist es nun endlich da: Das große Finale der Maze Runner Trilogie, basierend auf den Romanen von James Dashner!

Am 01. Februar 2018 startet Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone in den deutschen Kinos und aus diesem Anlass könnt ihr hier nun ein Fanpaket, bestehend aus zwei Freikarten, einem Filmplakat sowie dem Roman zum Film, gewinnen!


Im epischen Finale der Maze Runner Saga führt Thomas seine Gruppe der entflohenen Gladers auf ihre letzte und gefährlichste Mission. Um ihre Freunde zu retten, müssen sie in die legendäre Last City einbrechen, ein WCKD-kontrolliertes Labyrinth, das sich als das tödlichste von allen entpuppt. Jeder, der es lebendig heraus schafft, wird die Antworten auf die Fragen finden, nach denen die Gladers suchen, seit sie das erste Mal im Labyrinth ankamen.

Du möchtest gewinnen?

Dann schick einfach eine Mail an stephie[@]nobody-knows.eu mit dem Betreff Maze Runner und beantworte unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen die folgende Frage:

Wer führte bei der Verfilmung erneut Regie?

Einsendeschluss: Donnerstag, 01. Februar 2018, 23:59 Uhr

Viel Glück!

Jan  25

[Rezension] Liebe Grüße von Paddington


Titel: Liebe Grüße von Paddington
Autor: Michael Bond
Originaltitel: Love from Paddington
Erstveröffentlichung: 2014
Übersetzerin: Tatjana Kröll

Wissenswertes

Liebe Grüße von Paddington ist ein Kinderbuch, illustriert von R.W. Alley und Peggy Fortnum, über den kleinen peruanischen Bären, den der britische Kinderbuchautor Michael Bond bereits 1958 ins Leben gerufen und nach dem gleichnamigen Bahnhof benannt hat. Mittlerweile wurde seine Buchreihe über Paddington weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzt.

Außerdem wurden die Geschichten rund um Paddington inzwischen bereits zweimal sehr erfolgreich als Komödie für die Kinoleinwand mit so bekannten Schauspielern wie Nicole Kidman, Hugh Grant, Sally Hawkins und Julie Walters adaptiert.

(mehr…)

Jan  24

[Neuheiten] Frühjahr 2018 – Arena


David Arnold: Herzdenker

Früher dachte Victor, die Liebe wäre ein System aus Zahlen: der erste Kuss, der zweite Tanz, unendlich viele gebrochene Herzen. Er dachte, die Liebe wäre schwer und schmerzhaft. Das war früher. Als Victor auf Madeline trifft, ist er gerade dabei, die Asche seines Dads in den Hudson River zu streuen. Doch die Botschaft, die er in der Urne findet, ergibt keinen Sinn. Und nur Madeline und ihre seltsame kleine Straßengang können ihm helfen, die Orte zu finden, zu denen sein Dad ihn führen will. Die Suche bringt so manches Geheimnis ans Licht – über Victor, über Mad und darüber, was es eigentlich bedeutet, mit dem Herzen zu denken.

Erscheinungstermin: Februar 2018

Bei diesem Buch war es tatsächlich erst der vorletzte Satz des Klappentextes, der meine Neugier wecken konnte, allerdings nicht der Teil mit der Straßengang, sondern die Sache mit den Orten, an die ihn sein Dad führen will. Solche Schnitzeljagden finde ich immer sehr interessant und bei Goodreads hat das Buch zudem sehr hohe Bewertungen.

S.J. Kincaid: Diabolic – Durch Wut entflammt

Mit Nemesis an seiner Seite hat Tyrus den Kaiserthron bestiegen. Endlich können sie nach vorne blicken. Endlich kann Frieden in der Galaxie herrschen. Doch Macht zu haben ist nicht dasselbe, wie sie zu erlangen. Und wahre Veränderung stößt oft auf Widerstand. Als sich in den Riegen ihrer Untertanen eine Rebellion abzeichnet, die den jungen Kaiser stürzen will, weiß Nemesis, dass sie Tyrus um jeden Preis beschützen wird. Doch kann sie, um sich und ihre große Liebe zu retten, wirklich wieder zum seelenlosen Diabolic werden, der sie einst war?

Erscheinungstermin: März 2018

Der erste Band wartet leider noch darauf von mir gelesen zu werden, doch bisher habe ich nur Gutes über den Auftakt zu dieser Reihe gehört.

Kristy Acevedo: Consider – Das Portal

Als sich Portale am Himmel öffnen und Hologramme das nahende Ende der Welt durch einen herabstürzenden Kometen verkünden, ändert sich Alex’ Leben schlagartig. Die Hologramme sagen, dass der einzige Weg zum Überleben durch die Portale und damit gleichzeitig in die Zukunft führt – doch es gibt keine Garantie dafür, dass das die Wahrheit ist. Die Gesellschaft spaltet sich in zwei Lager: Die, die die Erde verlassen, und die, die bleiben wollen. Auch Alex’ Eltern gehören zu den Zweiflern. Als schließlich Anarchie und Chaos ausbrechen, fliehen Alex’ beste Freundin Rita und ihr Freund Dominik durch die Portale. Alex hat nicht mehr viel Zeit, um sich zu entscheiden: Familie oder Freunde, Wahrheit oder Lüge, Leben oder Tod?

Erscheinungstermin: März 2018

Das Cover ist überhaupt nicht meins und den Klappentext finde ich, ehrlich gesagt, auch nur so lala. Bei Goodreads wurde das Buch jedoch durchschnittlich mit 4.17 Sternen bewertet – das ist schon ganz schön beachtlich. Ich werde das Buch also zumindest im Auge behalten.

Stephanie Perkins: JEMAND ist in deinem Haus

Eine grausame Mordserie hält den kleinen Ort Osborne in der Einöde Nebraskas in Atem. Nach und nach werden die Schüler der Highschool von einem nahezu unsichtbaren Täter angegriffen, der die Geschichten und Lebensverhältnisse seiner Opfer genau zu kennen scheint. Makani, die erst vor kurzem von Hawaii nach Osborne zu ihrer Großmutter gezogen ist, rätselt mit ihren Freunden über das Motiv des Täters – und fürchtet, dass er auch sie ins Visier nehmen wird. Denn sie hat selbst ein dunkles Geheimnis, von dem niemand etwas weiß und das ihr nun zum Verhängnis zu werden droht.

Erscheinungstermin: April 2018

Von Stephanie Perkins habe ich bisher ebenfalls nur Gutes gehört und ich möchte schon lange endlich einmal ein Buch von ihr lesen. Dass sich bereits eine ganze Trilogie von ihr auf meinem eReader befindet, sei jetzt mal dahin gestellt. Jugendthriller lese ich ab und an ganz gern, Cover und Klappentext sprechen mich auch an. Schade finde ich allerdings, dass ausgerechnet dieses Buch nur als (völlig überteuertes) Taschenbuch erscheint – für lediglich einen Euro mehr gibt es das folgende Buch als Hardcover, das wäre mir hier auch lieber gewesen.

Shaun David Hutchinson: So beschissen schön ist nur das Leben

Drew ist überall bekannt im Krankenhaus und kommt und geht, wie er will. Er hilft, wo er kann, und jeder sieht in ihm einen Freund. Aber nie fragt sich jemand: Wer ist Drew eigentlich? Denn er ist weder Patient im Krankenhaus noch Angestellter dort. Als eines Tages Rusty eingeliefert wird, ein schwerverletzter Junge, der das Leben außerhalb des Krankenhauses ebenso zu fürchten scheint wie er, steht Drew vor einer großen Entscheidung: Traut er sich mit Hilfe von Rusty, da draußen endlich wieder ein richtiges Leben zu führen?

Erscheinungstermin: Februar 2018

Das schöne Cover und der ungewöhnliche Titel konnten sofort meine Aufmerksamkeit erregen. Die Geschichte klingt hingegen nicht so, als müsste ich sie unbedingt lesen, ich bin kein Fan von Büchern über Krankheiten. Allerdings hat auch dieses Buch bei Goodreads sehr hohe Bewertungen, sodass ich erst einmal beobachten werde, wie gut das Buch hierzulande bei den Lesern ankommt.

Jan  21

[Wochenrückblick] 3. Kalenderwoche 2018



Für immer verbunden – Violet & Luke habe ich bereits am Donnerstagabend beendet – aktuell läuft es also gut mit dem Lesen, wobei der Roman auch nicht allzu viele Seiten hatte. | Am Freitag habe ich dann noch Liebe Grüße von Paddington gelesen – ich sagte ja, dass das Buch nicht lange ungelesen im Regal liegen würde.


Obwohl das Buch offiziell erst Ende Januar erscheint, habe ich diese Woche schon Wires and Nerve – Gone Rogue, den zweiten Teil der Graphic Novels zu den Lunar Chronicles, erhalten und ich bin schon unheimlich gespannt auf diese Fortsetzung! Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden sie auch zu lesen, was hoffentlich bald der Fall sein wird.


Am kommenden Donnerstag startet Wunder, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von R.J. Palacio mit Jacob Tremblay, Owen Wilson und Julia Roberts, in den deutschen Kinos.


Colleen Houck hat das Cover zu ihrem kommenden Roman, The Lantern’s Ember, der im September 2018 in den USA erscheint, enthüllt.
Jan  19

[Rezension] 1000 beste Freunde


Titel: 1000 beste Freunde
Photograph: Elias Weiss Friedman
Originaltitel: The Dogist
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzer: Alfons Winkelmann

Wissenswertes

1000 beste Freunde ist ein Bildband mit Aufnahmen des us-amerikanischen Photographen Elias Weiss Friedman, der nach seinem Studium zunächst in einer großen Marketingagentur in New York arbeitete, ein paar Jahre später jedoch eine neue Herausforderung suchte und deshalb zu seinen großen Leidenschaften zurückkehrte: Hunde sowie Photographie. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seinen mittlerweile äußerst beliebten Blog „The Dogist“, auf dem er nach wie vor täglich neue, interessante Hundeportraits veröffentlicht.

(mehr…)

Jan  18

[Trailer] Every Day


Eine weitere Verfilmung, die traurigerweise bislang völlig an mir vorbei gegangen ist, ist Every Day, basierend auf dem Roman von David Levithan, der hierzulande unter dem Titel Letztendlich sind wir dem Universum egal erschienen ist. Das Buch habe ich leider noch nicht gelesen, doch die Idee finde ich nach wie vor unheimlich faszinierend. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie man diese Geschichte zu einem positiven Abschluss bringen kann, hoffe aber natürlicht trotzdem auf ein Happy End.

Die Hauptdarstellerin Angourie Rice sagt mir überhaupt nichts, doch ich habe nichts gegen neue Gesicher und im Trailer macht sie zumindest einen sympathischen Eindruck. Ich könnte mir durchaus vorstellen mir den Film im Kino anzusehen, was in Deutschland voraussichtlich ab dem 31. Mai 2018 möglich sein wird.

Jan  15

[Wochenrückblick] 2. Kalenderwoche 2018



Einander verfallen – Violet & Luke habe ich im Laufe der Woche – vermutlich am Freitag, da bin ich mir aber nicht mehr so sicher – beendet und es hat mir, trotz des übertriebenen Dramas, auf das ich allerdings eingestellt war, überraschend gut gefallen. Vor allem die Thriller-Elemente haben diesen Band der Reihe sehr spannend gemacht. | Genau die sind auch der Grund dafür, dass ich gestern gleich mit der Fortsetzung begonnen habe, obwohl ich eigentlich ein anderes Buch als nächstes lesen wollte. Vorher möchte ich nun aber endlich wissen, wer der (zweite) Mörder ist!


Mein Interesse an Ein plötzlicher Todesfall hielt sich bisher eher in Grenzen, die Rezension einer anderen Bloggerin hat mich vor ein paar Wochen jedoch plötzlich so neugierig gemacht, dass ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt und bei einem Schnäppchen schließlich zugeschlagen habe. | Nachdem mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hatte, musste die Fortsetzung natürlich auch sofort bei mir einziehen. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben wird also garantiert nicht lange auf dem SuB liegen. | Das Finale der Young Elites Trilogie hatte ich ebenfalls vorbestellt, hier warten die Vorgänger allerdings noch darauf von mir gelesen zu werden. ^^’ | Es dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein, dass ich ein großer Paddington Fan bin und in Liebe Grüße von Paddington kommt der kleine Bär in Form von Briefen zum ersten Mal selbst zu Wort. Auch dieses Buch wird mit Sicherheit sehr bald gelesen. | Zu guter Letzt ist noch Der Fall Collini mit der Post gekommen. Letzte Woche hatte ich ja Terror von Ferdinand von Schirach gelesen und das hatte mir so gut gefallen, dass ich unbedingt weitere Bücher von dem Autor lesen wollte. Meine Wahl fiel auf dieses.


Komixx Entertainment hat die Filmrechte an My Life with the Walter Boys/Ich und die Walter Boys von Ali Novak erworben.


Bianca Iosivoni hat auf Facebook nun offiziell bestätigt, dass es einen richtigen vierten Band zu ihrer Firsts Reihe geben wird. Masons Geschichte wird also nicht nur eine Novelle, sondern ein vollwertiger Roman.
Jan  13

[Rezension] Paddington und die verrückte Stadtrundfahrt


Titel: Paddington und die verrückte Stadtrundfahrt
Autor: Michael Bond
Originaltitel: Paddington and the Grand Tour
Erstveröffentlichung: 2003
Übersetzerin: Tatjana Kröll

Wissenswertes

Paddington und die verrückte Stadtrundfahrt ist ein Bilderbuch, illustriert von R.W. Alley, über den kleinen peruanischen Bären, den der britische Kinderbuchautor Michael Bond bereits 1958 ins Leben gerufen und nach dem gleichnamigen Bahnhof benannt hat. Mittlerweile wurde seine Buchreihe über Paddington weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzt.

Außerdem wurden die Geschichten rund um Paddington inzwischen bereits zweimal sehr erfolgreich als Komödie für die Kinoleinwand mit so bekannten Schauspielern wie Nicole Kidman, Hugh Grant, Sally Hawkins und Julie Walters adaptiert.

(mehr…)

Archive

Online seit