Feb  05

[Wochenrückblick] 5. Kalenderwoche 2017



Was habe ich letzte Woche noch gleich geschrieben? Ach ja: Kein Kommentar …


Anfang der Woche bekam ich das wunderschöne The Flame Never Dies, der zweite Teil der aktuellen Dilogie von Rachel Vincent, mit der Post, zur Abwechslung sogar einmal unbeschädigt.


All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven wird mit der wunderbaren Elle Fanning in der Hauptrolle verfilmt und soll voraussichtlich 2018 in die Kinos kommen.


Der vierte Band der Talon Pentalogie von Julie Kagawa wird in Deutschland voraussichtlich den Untertitel Drachenblut tragen und im kommenden Programm von Heyne fliegt erscheinen.
Feb  04

[Gewinnspiel] Liebe zwischen den Meeren


» I hope you can forgive me for keeping you. And for letting you go. «

2012 erschien erstmals der Roman The Light Between Oceans von M. L. Stedman. Vier Jahre später wurde er verfilmt und es entstand ein mit Michael Fassbender, Alicia Vikander und Rachel Weisz hochkarätig besetztes, emotionales Drama, das man nicht so schnell vergessen wird.

Am 02. Februar 2017 ist Liebe zwischen den Meeren auf Blu-Ray sowie DVD erschienen und aus diesem Anlass könnt ihr hier nun eine DVD sowie eine Blu-ray des Films gewinnen!


Eine abgelegene Insel im Westen Australiens, zu Beginn der 1920er Jahre. Eines Morgens entdecken der Leuchtturmwärter Tom Sherbourne und seine Frau ein angespültes Ruderboot, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Sie beschließen, das Kind zu sich zu nehmen und als ihr eigenes großzuziehen – und ahnen nicht, welch schreckliche Konsequenzen ihre Entscheidung haben wird. Denn wenige Jahre später treffen sie auf die leibliche Mutter des Kindes…

Du möchtest gewinnen?

Dann schick einfach eine Mail an stephie[@]nobody-knows.eu mit dem Betreff Liebe zwischen den Meeren und beantworte unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen die folgende Frage:

Wie oft war Hauptdarsteller Michael Fassbender bereits für einen Oscar nominiert?

Einsendeschluss: Samstag, 25. Februar 2017, 23:59 Uhr

Viel Glück!

Feb  02

[Rezension] Maybe not


Titel: Maybe not
Autorin: Colleen Hoover
Originaltitel: Maybe not
Erstveröffentlichung: 2014
Übersetzerin: Kattrin Stier

Wissenswertes

Maybe not ist eine der zahlreichen Geschichten der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Colleen Hoover, die mehrere Jahre lang als Sozialarbeiterin tätig war, ehe sie mit dem Schreiben begann. Ihr Debut, Weil ich Layken liebe, hatte sie ursprünglich nur als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter geschrieben, es dann auf Grund der positiven Resonanz in ihrem Umfeld aber doch als eBook veröffentlicht und nur kurze Zeit später verkaufte sie bis zu zweihundert Exemplare am Tag, wodurch es schließlich sogar auf der Bestsellerliste der New York Times landete.

Maybe not ist zudem eine Novelle zu Maybe Someday und inzwischen sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erhältlich. Sie spielt vor sowie während des Romans und handelt von Sydneys und Ridges Mitbewohnern Warren und Bridgette.

(mehr…)

Jan  31

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Blanvalet


Marc Levy: Er & Sie – Eine Liebe in Paris

Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen …

Erscheinungstermin: Mai 2017

Marc Levy gehört schon seit einigen Jahren zu meinen Auto-Buy-Authors und das hat sich seitdem nicht geändert. Obwohl Solange du da bist nach wie vor mein liebstes Werk von ihm ist, hat er mich noch nie enttäuscht und auch der Klappentext zu seinem neuesten Roman klingt einfach wundervoll. Ich bin also sehr gespannt.

Jan  29

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2017



Kein Kommentar …


Diese Woche habe ich eine ziemlich große eBook-Bestellung getätigt um endlich mal ein paar Serien zu vervollständigen, darunter Forever in Love, Throne of Glass sowie die Trilogie von Elizabeth Miles. Game on sowie True habe ich mir auf die Empfehlung einer Freundin hin gekauft. Und jetzt könnt ihr mich alle auslachen, weil ich den ersten Band von letzterer Reihe schon auf dem eReader hatte und somit doppelt gekauft habe. >.< So ist das, wenn man keinen Überblick mehr über seine eBoos hat. Mondprinzessin wurde mir von einer Kollegin empfohlen und daher gleich mal mitbestellt. Together Forever und Losing it habe ich mir in Vorbereitung auf die diesjährige Love Letter Convention noch einmal in gedruckter Form gekauft, damit ich mir beide dann von den jeweiligen Autorinnen signieren lassen kann.


In der kommenden Woche startet Hidden Figures, die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Margot Lee Shetterly mit Taraji P. Henson, Octavia Spencer und Janelle Monáe in den Hauptrollen, in den deutschen Kinos.

Außerdem wurde ein erster Trailer zur kommenden Netflix-Serien-Verfilmung von Tote Mädchen lügen nicht, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher, veröffentlicht.


Im kommenden Herbst erscheint ein weiterer Bibliomantik Roman von Kai Meyer.
Jan  27

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Arena


S.J. Kincaid: Diabolic – Vom Zorn geküsst

Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …

Erscheinungstermin: Januar 2017

Hört sich gut an und wurde mir von einer Kollegin wärmstens empfohlen. Schade finde ich nur, dass es vom Arena Verlag mal wieder als Einzelband beworben wird, obwohl inzwischen bereits feststeht, dass es noch zwei Fortsetzungen geben soll.

Rainer Wekwerth: Camp 21 – Grenzenlos gefangen

Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Erscheinungstermin: Januar 2017

Der Klappentext konnte mich jetzt nicht unbedingt überzeugen, aber ich kenne niemanden, der über die Bücher des Autors jemals etwas Schlechtes zu sagen hatte und vielleicht ist die Geschichte ja besser als sie im ersten Moment klingt.

Thomas Thiemeyer: Evolution – Der Turm der Gefangenen

Mit letzten Kräften erreichen Lucie und ihre Freunde die Stadt der Überlebenden. Während Jem vor den Toren gegen angreifende Tiere kämpft, hofft Lucie im Inneren endlich Antworten zu finden. Doch im Schatten der Türme scheint das Mittelalter wieder aufgelebt zu sein: Wissenschaft gilt als schwarze Magie, Fragenstellen ist streng verboten. Als die Jugendlichen aus verbotenen Büchern erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, entlädt sich der Zorn des Burgherrn. Den Freunden bleibt nur die Flucht. Ihr Ziel: der einzige Ort, der noch Hoffnung verspricht – die Oase der Zeitspringer. Aber der Weg dorthin führt durch gefährliche Sümpfe, mitten ins Land der Squids.

Erscheinungstermin: Januar 2017

Der Vorgänger wartet leider noch ungelesen auf dem eReader auf mich, aber die Geschichte interessiert mich nach wie vor und da der erste Band ziemlich spannend enden soll, bin ich ganz froh, dass die Fortsetzung bereits erschienen ist.

Christoph Marzi: Der letzte Film des Abraham Tenenbaum

Tom weiß nicht, was das für ein Mädchen ist, das an einer Kreuzung mitten in Brooklyn plötzlich hinter ihm auf seinen Roller springt und ihn bittet, einen Fremden zu verfolgen: Zoe Tenenbaum wird seit einigen Tagen von einem Unbekannten bedroht. Er verlangt eine Filmrolle aus dem Nachlass ihres Großvaters, der vor kurzem gestorben ist und ein kleines Programmkino besaß. Welche Bilder muss dieser Film enthalten, dass er für den Fremden eine solche Bedeutung hat?

Erscheinungstermin: März 2017

Christoph Marzi gehört für mich zu den Autoren, deren neue Bücher prinzipiell erst einmal auf der Wunschliste landen. Zwei seiner Bücher konnten mich total begeistern, eines leider eher weniger. Dennoch ziehe ich alle anderen Werke erst einmal in Betracht und hoffe, dass es ihm erneut gelingen wird mich zu fesseln.

Jan  25

[Rezension] Dark Elements – Bittersüße Tränen


Titel: Dark Elements – Bittersüße Tränen
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Originaltitel: Bitter Sweet Love
Erstveröffentlichung: 2013
Übersetzerin: Anja Weiligmann

Wissenswertes

Dark Elements – Bittersüße Tränen ist eines der zahlreichen Werke der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout, deren Bücher zum Teil auch unter dem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht werden. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie einmal nicht mit dem Schreiben beschäftigt ist, nutzt sie ihre Freizeit am liebsten um zu lesen, Sport zu treiben oder Zombie-Filme zu schauen.

Dark Elements – Bittersüße Tränen ist zudem eine Novelle zur Dark Elements Trilogie und inzwischen sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erhältlich. Sie spielt noch vor dem ersten Band und handelt von Dez und Jasmine.

(mehr…)

Jan  22

[Wochenrückblick] 3. Kalenderwoche 2017



Leider gibt es in dieser Hinsicht nach wie vor noch nichts Neues zu berichten. ^^’ Ich nehme mir einfach nicht genug Zeit zum Lesen.


Rat der Neun – Gezeichnet war für mich als Fan von Veronica Roth natürlich ein Pflichtkauf und ich bin schon sehr gespannt auf ihr neues Werk. | Bei meinem kurzen Urlaub in Oberhausen ließ ich es mir natürlich nicht nehmen auch dort mal in einer Buchhandlung zu stöbern und habe dann schließlich Heartless von Marissa Meyer mitgenommen. Ihre Lunar Chronicles haben mir unheimlich gut gefallen und es war daher ohnehin nur noch eine Frage der Zeit, wann ihr neuester Roman ebenfalls seinen Weg in mein Regal findet.


In der kommenden Woche startet Mein Blind Date mit dem Leben, die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Saliya Kahawatte mit Kostja Ullmann in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


Trust Again, der zweite New Adult Roman von Youtuberin Mona Kasten, ist auf Anhieb auf Platz 2 der Spiegel Bestsellerliste gelandet.
Jan  21

[Gewinnspiel] Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen


» Every time we get a chance to get ahead they move the finish line. Every time. «

Wer Filme wie The Help, Die Jury oder My Name is Khan liebt, Filme, die eine Botschaft vermitteln und zeigen, wie unsinnig Rassismus und Intoleranz sind, sollte im kommenden Monat wenigstens einen Kinobesuch einplanen um sich die bewegende Geschichte drei außergewöhnlicher Frauen auf der großen Leindwand ansehen zu können.

Am 02. Februar 2017 startet Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen in den deutschen Kinos und aus diesem Anlass könnt ihr hier nun ein Fanpaket, bestehend aus einem Poster, zwei Freikarten sowie dem Roman zum Film, gewinnen!


Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen ist die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson. Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US-Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Du möchtest gewinnen?

Dann schick einfach eine Mail an stephie[@]nobody-knows.eu mit dem Betreff Hidden Figures und beantworte unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen die folgende Frage:

Welche der drei Hauptdarstellerinnen wurde bereits mit einem Oscar ausgezeichnet?

Einsendeschluss: Donnerstag, 02. Februar 2017, 23:59 Uhr

Viel Glück!

Jan  18

[Rezension] Flawed


Titel: Flawed
Autorin: Cecelia Ahern
Originaltitel: Flawed
Erstveröffentlichung: 2016
Übersetzer: Anna Julia Strüh, Christine Strüh

Wissenswertes

Flawed ist das erste Jugendbuch der erfolgreichen irischen Bestseller-Autorin Cecelia Ahern, die im Alter von gerade einmal 21 Jahren ihren ersten Roman schrieb, durch den sie auf Anhieb weltweite Bekanntheit erlangte: P.S. Ich liebe dich. Nur wenige Jahre später wurde das Buch mit Hilary Swank und Gerard Butler in den Hauptrollen verfilmt und sie selbst hat inzwischen neben zahlreichen Romanen auch Theaterstücke und Drehbücher geschrieben. Sie wurde in Irland geboren, studierte Journalistik sowie Medienkommunikation in Dublin und wohnt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern im Norden der Stadt.

Flawed ist zudem der Auftakt zu einer Dilogie. Der zweite Band, Perfect, ist bereits im November letzten Jahres auf Deutsch erscheinen. Die deutsche Übersetzung ist dem englischsprachigen Original, das erst im April 2017 erscheint, also sogar zuvorgekommen.

(mehr…)

Archive

Online seit