Beiträge mit dem Schlagwort 'Christoph Marzi'

Jan  29

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2018

29. Januar 2018 | 22:00 | Rekapituliert


Anfang der Woche habe ich Ein Bär namens Paddington begonnen und dann am Samstag sogar gleich wieder beendet, obwohl das Buch über 500 Seiten hat. Ein so umfangreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr so schnell gelesen. Die ersten Abenteuer des kleinen Bären aus Peru haben mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall auch seine weiteren Abenteuer lesen, allerdings werde ich das wohl auf Englisch tun müssen, weil es die Bände 5-13 aktuell leider nicht auf Deutsch gibt, außer vielleicht gebraucht. Wahrscheinlich werde ich mir daher die komplette Sammlung als eBook kaufen, das scheint preislich die günstigste Variante zu sein. | Gestern habe ich dann endlich auch mit Verliere mich. Nicht. anfangen können, nachdem so viele es inzwischen bereits gelesen haben, obwohl es offiziell erst am Freitag erschienen ist. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Sage und Luca endet!


Im Laufe der Woche ist Verliere mich. Nicht. endlich auch bei mir eingetroffen und gleich meine nächste Lektüre geworden. | Als großer Colleen Hoover Fan war es lediglich eine Frage der Zeit, dass auch Never Never den Weg zu mir findet, obschon ich das Cover alles andere als gelungen finde. | Wie das Feuer zwischen uns habe ich mir gekauft als das eBook für kurze Zeit günstiger zu haben war. Der erste Band befindet sich zwar noch ungelesen auf dem eReader, aber mit Verliebt in Mr. Daniels konnte mich die Autorin schon von ihrem Talent überzeugen. | Kein Rockstar für eine Nacht lag bei der Bestellung ebenfalls mit im Warenkorb, weil auch dieses eBook gesenkt war (und noch ist). Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass eine bestimmte Freundin mir diese Reihe empfohlen hat.


Am kommenden Donnerstag startet mit Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone das Finale der Verfilmungen der gleichnamigen Trilogie von James Dashner in den deutschen Kinos.


Mitternacht, der neue Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich bereits im Februar 2017 erscheinen sollte, wurde nun erneut um ein weiteres Jahr verschoben und soll jetzt erst im März 2019 veröffentlicht werden.

Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Sep  05

[Wochenrückblick] 35. Kalenderwoche 2017

05. September 2017 | 21:10 | Rekapituliert


Fertig bin ich zwar leider noch nicht geworden, doch ich habe inzwischen das letzte Drittel erreicht und bisher gefällt mir das Buch richtig gut!


In dieser Woche gab es zwei neue Bücher für mich. Zum einen Piper Perish, das sich nach einer sehr besonderen Lektüre anhört, und zum anderen der erste Band von Die Abenteuer des Apollo von Rick Riordan.


Am kommenden Donnerstag starten gleich zwei neue Literaturverfilmungen in den deutschen Kinos: Meine Cousine Rachel, basierend auf dem Roman von Daphne Du Maurier, mit Rachel Weisz und Sam Claflin sowie The Circle, die Adaption des gleichnamigen Romans von Dave Eggers, mit Emma Watson und Tom Hanks.


Die Bibliothek der flüsternden Schatten, die aktuelle Serie von Akram El-Bahay, ist insgesamt auf drei Bände ausgelegt: Bücherstadt, Bücherkönig und Bücherkrieg. Der zweite Band soll im Herbst 2018 erscheinen, der dritte dann im Herbst 2019 folgen.

Mitternacht, der neue Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich im Februar 2017 erscheinen sollte, wurde ein weiteres Mal verschoben und soll nun erst im März 2018 veröffentlicht werden.

Noch im Dezemeber dieses Jahres erscheint unter dem Titel Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken ein neuer Roman von John Green bei Hanser. Auf dem Instagram-Kanal des Verlags könnt ihr noch bis zum 10. September über das Cover abstimmen.

Mai  07

[Wochenrückblick] 18. Kalenderwoche 2017

07. Mai 2017 | 23:50 | Rekapituliert


Der letzte erste Blick habe ich im Laufe der Woche beendet und es war wirklich großartig! Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und freue mich schon jetzt total auf die Fortsetzung. | Auf der Rückfahrt von Hamburg nach Berlin, wo ich mich am Samstag mit einer sehr lieben Freundin getroffen habe, habe ich dann Trust Again von Mona Kasten begonnen. Eigentlich lese ich ja nicht so gern zweimal das gleiche Genre direkt hintereinander, aber da ich das Buch längst gelesen haben wollte und demnächst an einer Leserunde zu Feel Again teilnehme, wollte ich es nicht mehr länger aufschieben. Ich bin allerdings noch nicht sehr weit gekommen.


Hundert Stunden Nacht hörte sich ganz interessant an und durfte daher auf dem eReader Platz nehmen. | Erste Liebe, zweite Chance hatte ich schon vor Monaten vorbestellt, immerhin handelt es sich um das neueste Buch meiner Lieblingsautorin, und nun konnte ich es endlich herunterladen. | Bei Der letzte Film des Abraham Tenenbaum hat mich der Klappentext neugierig gemacht und bisher konnte Christoph Marzi mich meistens gut unterhalten. | Niemand wird sie finden klingt nach einem wirklich spannenden Thriller, dem ich einfach eine Chance geben muss.

Die Kritiken zu Auf immer gejagt sind ziemlich durchwachsen, daher möchte ich mir gern selbst eine Meinung darüber bilden. | Every little thing ist die Fortsetzung zu einem Auftakt, der noch auf dem SuB verweilt. ^^’ | Marthas Widerstand hörte sich so gut an, dass ich nicht länger widerstehen konnte. | Die flammende Welt ist der dritte Band einer Reihe, deren Vorgänger ebenfalls noch ungelesen auf dem eReader auf mich warten.


Sony hat einen ersten Trailer zu The Dark Tower, der kommenden Verfilmung der gleichnamigen Bestseller-Reihe von Stephen King mit Idris Elba und Matthew McConaughey, veröffentlicht.


Thomas Thiemeyer hat das Cover zu Die Quelle des Lebens, dem dritten Band seiner Evolution Serie, enthüllt.

Der zweite Band der neuen New Adult Serie von Bianca Iosivoni wird den Titel Der letzte erste Kuss tragen und Ende Oktober dieses Jahres erscheinen. Der dritte Teil trägt den Arbeitstitel „TNT“. (Ich hoffe ja immer noch darauf, dass es sich dabei um die Geschichte von Tate handelt.)

Laura Kneidl hat die Cover zu ihren zwei kommenden New Adult Büchern enthüllt: Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht..

Jan  27

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Arena

27. Januar 2017 | 23:55 | Erwartet

S.J. Kincaid: Diabolic – Vom Zorn geküsst

Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …

Erscheinungstermin: Januar 2017

Hört sich gut an und wurde mir von einer Kollegin wärmstens empfohlen. Schade finde ich nur, dass es vom Arena Verlag mal wieder als Einzelband beworben wird, obwohl inzwischen bereits feststeht, dass es noch zwei Fortsetzungen geben soll.

Rainer Wekwerth: Camp 21 – Grenzenlos gefangen

Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Erscheinungstermin: Januar 2017

Der Klappentext konnte mich jetzt nicht unbedingt überzeugen, aber ich kenne niemanden, der über die Bücher des Autors jemals etwas Schlechtes zu sagen hatte und vielleicht ist die Geschichte ja besser als sie im ersten Moment klingt.

Thomas Thiemeyer: Evolution – Der Turm der Gefangenen

Mit letzten Kräften erreichen Lucie und ihre Freunde die Stadt der Überlebenden. Während Jem vor den Toren gegen angreifende Tiere kämpft, hofft Lucie im Inneren endlich Antworten zu finden. Doch im Schatten der Türme scheint das Mittelalter wieder aufgelebt zu sein: Wissenschaft gilt als schwarze Magie, Fragenstellen ist streng verboten. Als die Jugendlichen aus verbotenen Büchern erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, entlädt sich der Zorn des Burgherrn. Den Freunden bleibt nur die Flucht. Ihr Ziel: der einzige Ort, der noch Hoffnung verspricht – die Oase der Zeitspringer. Aber der Weg dorthin führt durch gefährliche Sümpfe, mitten ins Land der Squids.

Erscheinungstermin: Januar 2017

Der Vorgänger wartet leider noch ungelesen auf dem eReader auf mich, aber die Geschichte interessiert mich nach wie vor und da der erste Band ziemlich spannend enden soll, bin ich ganz froh, dass die Fortsetzung bereits erschienen ist.

Christoph Marzi: Der letzte Film des Abraham Tenenbaum

Tom weiß nicht, was das für ein Mädchen ist, das an einer Kreuzung mitten in Brooklyn plötzlich hinter ihm auf seinen Roller springt und ihn bittet, einen Fremden zu verfolgen: Zoe Tenenbaum wird seit einigen Tagen von einem Unbekannten bedroht. Er verlangt eine Filmrolle aus dem Nachlass ihres Großvaters, der vor kurzem gestorben ist und ein kleines Programmkino besaß. Welche Bilder muss dieser Film enthalten, dass er für den Fremden eine solche Bedeutung hat?

Erscheinungstermin: März 2017

Christoph Marzi gehört für mich zu den Autoren, deren neue Bücher prinzipiell erst einmal auf der Wunschliste landen. Zwei seiner Bücher konnten mich total begeistern, eines leider eher weniger. Dennoch ziehe ich alle anderen Werke erst einmal in Betracht und hoffe, dass es ihm erneut gelingen wird mich zu fesseln.

Nov  30

[Neuerscheinungen] Frühjahr 2013 – Heyne

30. November 2012 | 19:25 | Erwartet

Christoph Marzi: Die wundersame Geschichte der Faye Archer

»Geschichten sind wie Melodien!« Mit diesen Worten verzaubert Alex Hobdon die junge Buchhändlerin Faye Archer vom ersten Augenblick an. Als er sein Skizzenbuch in ihrem Laden vergisst, tut Faye etwas völlig Untypisches: Sie schreibt Alex über Facebook an, und aus ein paar kurzen Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch dann erfährt Faye, dass Alex ein Geheimnis verbirgt, das so unglaublich klingt, dass es eigentlich nur wahr sein kann, und Faye muss sich entscheiden, ob ihre Liebe zu Alex stark genug ist, dieses Geheimnis zu teilen …

Erscheinungstermin: August 2013

Vom letzten Marzi – Grimm – war ich ja ein wenig enttäuscht, aber da er mich mit zwei anderen Werken – Heaven und Memory – total begeistern konnte, werde ich ihm wohl noch einmal eine Chance geben. Die Story klingt zauberhaft und auch das Cover hat mich gleich angesprochen. Es wundert mich bei diesem Autor allerdings doch sehr, dass das Buch nur als Taschenbuch erscheint – soll uns das etwas sagen? Naja, ein Spitzentitel des Verlags ist es trotzdem und für mich kommt so ohnehin nur das eBook in Frage.

Mai  18

[Cover Redesign] Grimm

18. Mai 2012 | 21:38 | Beäugt

In den USA bekommen die Taschenbuchausgaben von zuvor als Hardcover erschienenen Büchern fast immer neue Cover, manchmal zur Freude, manchmal aber auch zum Leidwesen der Leser. Auch in Deutschland bekommen die Taschenbücher häufig neue Cover, wenn nicht gleich, dann oft noch für die späteren Auflagen.

Heute möchte ich euch ein Buch präsentieren, bei dem ich eine solche Neugestaltung sehr gelungen finde: Grimm von Christoph Marzi.

Das linke Cover ist das neue Cover für die Taschenbuchausgabe, die Ende dieses Jahres erscheinen soll. Rechts sehr ihr das Cover der gebundenen Originalausgabe.

Obwohl mir das Originalcover damals sehr gut gefallen hatte, muss ich gestehen, dass ich das Cover für das Taschenbuch sogar noch besser finde! Nicht nur von den Farben spricht es mich viel mehr an, auch das Motiv macht irgendwie einen ganz anderen, frischeren Eindruck. Meiner Meinung nach passt es sogar etwas besser zum Inhalt.

Ich habe das Buch damals schon einfach nur deshalb gelesen, weil es ein neues Werk von Christoph Marzi war. Ob das Buch sonst meine Aufmerksamkeit bekommen hätte, kann ich heute nicht mehr sagen. Aber die Neuauflage würden im Laden definitiv meine Blicke auf sich ziehen und mich vielleicht sogar zum Kauf bewegen.

Was meint ihr? Welches Cover gefällt euch besser?

Apr  22

[Wochenrückblick] KW 16 – 2012

22. April 2012 | 17:46 | Rekapituliert

Und schon wieder ist eine Woche um, aber immerhin ist mir in dieser Woche eine große Last genommen worden, denn ich habe meine Schwerpunktklausur bestanden! *freu*

Außerdem interessiere ich mich weiterhin für eure Meinung zum deutschen Cover von Abandon! (Zu sehen im vorherigen Beitrag.)

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

Rette meine Seele, das ich heute vermutlich noch beenden werde, zählt dann für: Jugendbuch, Von Liebe, Tod und Ehre und YA Mythology.

Literaturverfilmungen

In dieser Woche startet The Lucky One, die neueste Nicholas Sparks Verfilmung, endlich auch in den deutschen Kinos!

Francis Lawrence wird bei Catching Fire, der zweiten Verfilmung der Trilogie von Suzanne Collins, Regie führen.

Bücher & Autoren

Kristin Cashore hat ein kostenloses eBook zu ihrer Reihe veröffentlicht, das neben Auszügen aus Die Beschenkte, Die Flammende und Die Königlichr außerdem bisher unveröffentlichte Briefe enthält, die Bitterblue, Katsa, Raffin, Bann, und Bo einander vor den Ereignissen in Die Köngliche geschrieben haben. Auf Amazon ist es bereits erhältlich, ab dem 6. Mai kann man die Briefe auch auf dem Blog der Autorin finden.

Christoph Marzi schreibt gerade an einem neuen Roman für Heyne (fliegt).

Mary E. Pearson hat bekannt gegeben, dass es noch einen dritten und letzten Teil zu The Jenna Fox Chronicles geben wird. Der Titel soll The Second Life of Locke Jenkins lauten und es wird im März 2013 erscheinen.

2013 werden ganze vier Bücher von Lisa McMann erscheinen, darunter auch der dritte Teil ihrer neuen Reihe The Unwanteds.

Droemer Knaur hat sich die Rechte an Sweetly von Jackson Pearce gesichert.

Falls jemand Interesse an der Fortsetzung zu Ashes von Ilsa J. Bick in englischer Sprache hat, sollte es schnell vorbestellen. Bei Amazon kostet das derzeit nur knapp 8 Euro, in Hardcover.

Anna Dressed in Blood von Kendare Blake erscheint im November in deutscher Sprache.

Shatter me von Tahereh Mafi wird schon im Juli in Deutschland erscheinen.

Im Januar 2013 erscheint Incarnate von Jodi Meadows auf Deutsch.

Masque of the Red Death von Bethany Griffin kann man ab November in deutscher Sprache kaufen.

Im Februar 2013 erscheint Meg Cabots neuestes Jugendbuch Abandon nun doch noch in Deutschland.

Gut einen Monat später, im März 2013, wird Pants on Fire, ebenfalls von Meg Cabot, in Deutschland veröffentlicht.

Dez  27

[Blogparade] Zum Jahresende 2011 …

27. Dezember 2011 | 18:26 | Mitgemacht

Genau wie schon im letzten Jahr möchte ich auch in diesem wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen und mich ihren fünf Fragen stellen. Zu den meisten Fragen würden mir mehrere Bücher einfallen, da es aber sowieso noch einen ausführlichen Jahresrückblick von mir geben wird, habe ich mich hier immer auf ein Buch beschränkt, das mir jeweils als erstes in den Sinn kam.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Bücher, von denen ich mir wenig verspreche, lese ich ja eigentlich nicht, aber bei Blood & Chocolate wusste ich nicht so recht, was mich erwarten würde. Ich hatte vor Jahren schon einmal den Film gesehen und wusste zumindest noch, dass ich diesen nicht sonderlich mochte. Das Buch hat mir dafür insgesamt sehr gut gefallen, obwohl ich den Protagonisten irgendwann zutiefst hasste – das einzig positive am Film ist, dass das dort nicht der Fall ist.

Ich fand das Buch ab irgendeinem Zeitpunkt an so spannend, dass ich es in einem Rutsch zu Ende gelesen habe, bis 6 oder 7 Uhr morgens. Das habe ich noch nie getan, denke ich jedenfalls.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Das war leider Grimm von Christoph Marzi, obwohl die Geschichte eigentlich noch sehr gut angefangen hatte und mir auch die Idee dahinter sehr gut gefiel. Unglücklicherweise hat mir der Autor mit dem Ende das gesamte Buch verdorben – und das ging nicht nur mir so, denn ich hatte das Buch in einer Leserunde gelesen und dort ging es mehreren so. Ich könnte den Autor heute noch dafür erwürgen.

Wenn das Ende ein wenig anders verlaufen wäre, würde ich das Buch vermutlich sogar lieben.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Auf diese Frage fiel mir als Antwort als erstes Ally Carter ein, die mich mit ihrem Buch Meisterklasse von Anfang bis Ende total begeistern konnte. Ich kann gar nicht genau beschreiben, woran es lag, vermutlich an der wirklich gelungenen Mischung aus allem: Liebenswerte Charaktere, fesselnde Handlung, tolle Liebesgeschichte und sehr viel Spannung. Ich habe mich einfach in die Geschichte verliebt und finde es daher echt gemein, dass der Verlag die Fortsetzung erst übernächstes Jahr auf den deutschen Markt bringt. Wie soll ich das denn nur so lange aushalten???

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Muss ich das bei diesem Cover echt noch begründen? Die gesamte Trilogie Die Tribute von Panem hatte bei uns in Deutschland wunderschöne Cover, die mir sogar besser gefallen als die Originale, was bei mir echt selten der Fall ist. Sie passen farblich gut zueinander, sodass man erkennt, dass sie Teile einer Serie sind. Zum Inhalt passen sie in meinen Augen auch ganz gut und optisch machen sie im Regal einfach was her, selbst wenn nur der Buchrücken zu sehen ist, wofür sie aber eigentlich schon fast wieder zu schade sind. ;)

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2012 lesen und warum?

Göttlich verloren!!! Bei diesem Buch werde ich, wie schon bei Smaragdgrün jeden Tag am Erscheinen in die Buchhandlung rennen um das Buch in die Finger zu bekommen und dann sofort zu verschlingen. Göttlich verdammt war eines meiner Jahreshighlights und ich kann es kaum noch erwarten die Fortsetzung endlich lesen zu können! Helen und Lucas sind sooo ein tolles Paar und ich möchte unbedingt erfahren, wie es mit den beiden weiter geht. Josephine Angelini hat da bei mir einfach einen Nerv getroffen und eine Geschichte geschrieben, die 100%ig meinen Geschmack trifft.

Dez  10

[Rezension] Memory – Stadt der Träume

10. Dezember 2011 | 23:46 | Gelesen

Titel: Memory – Stadt der Träume
Autor: Christoph Marzi
Originaltitel: Memory – Stadt der Träume
Erstveröffentlichung: 2011
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Memory ist das neueste Jugendbuch des deutschen, mehrfach ausgezeichneten Fantasyautors Christoph Marzi. Darin entführt er den Leser erneut in ein wundervoll beschriebenes London und erweckt längst verstorbene Persönlichkeiten als Geister wieder zum Leben.

Christoph Marzi begann bereits im Alter von 15 Jahren mit dem Schreiben. Sein Debutroman Lycidas, der erste Teil der sehr erfolgreichen Uralte Metropole-Reihe, erschien 2004, viele weitere Werke folgten. Einige seiner Bücher wurden auch in diverse andere Sprachen übersetzt.

(Mehr…)

Nov  30

[Lesestatistik] November 2011

30. November 2011 | 23:19 | Ausgewertet

Der November war, ganz offensichtlich, ein grauenhafter Montat, zumindest in Bezug auf mein Leseverhalten. Irgendwie bin ich im Moment in einer richtigen Flaute, leider. Wobei das bei mir auch mit einer Unlust auf das Schreiben der nächsten Rezension verbunden ist. Das nehme ich mir nun schon seit fast zwei Wochen vor, komme aber irgendwie nie dazu, und vorher kann ich kein neues Buch beginnen. Doch ich hoffe, dass das bald vorbei ist, denn eigentlich habe ich Lust auf eine Menge der Bücher, die zur Zeit meine Regale bewohnen.

im November gelesen

Gelesene Seiten: 748
Seiten pro Tag: Ø 24,9
Bewertung: Ø 4,50

Neuzugänge

Kosten: 42,94 €
Bereits gelesen: 0

SuB-Anstieg: + 10
aktueller SuB-Stand: 251

Viel zu viele neue Bücher und natürlich auch viel zu viel Geld ausgegeben. Das geht so nicht!!!

Challenge-Stände

abc Challenge: 20 von 26 Buchstaben, 5 Lose
Debut 2011/2012 Challenge: 4 von 25 Büchern
Der Serie hinterher: 5 von 6 Büchern
Seiten-Zähl-Challenge: 15.826 von 22.222 Seiten

Die Seiten-Zähl-Challenge hat sich damit endgültig erledigt. -.-

Buch des Monats

Da die Auswahl nicht besonders groß ist, fällt mir wenigstens die Entscheidung mal nicht so schwer: Memory. (Ein Grund mehr die Rezension endlich mal zu schreiben. ^^’)

Ausblick auf Dezember

Es wäre schön, wenn ich wenigstens die Bücher zu den zwei geplanten Leserunden auch tatsächlich lesen würde: Ashes und Mit ganzer Seele. Außerdem muss ich für die eine Challenge auch unbedingt noch Wired lesen.

Neuerscheinungen im Dezember

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.