Beiträge mit dem Schlagwort 'Im leuchtenden Sturm'

Okt  01

[Wochenrückblick] 39. Kalenderwoche 2017

01. Oktober 2017 | 22:55 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich mir endlich die Zeit genommen Aquila zu beenden und ich bin nach wie vor begeistert! Für mich ist Aquila definitiv eines der besten Bücher von Ursula Poznanski. Ein neues Buch konnte ich bisher aber leider noch nicht beginnen.


Da ich Geburtstag hatte und mir, wie immer, Thalia-Gutscheine gewünscht (und auch ein paar erhalten) habe, nahm ich das gleich einmal zum Anlass, um mir ein paar neue Bücher zu bestellen. Auf die Deutsche Post war dabei – natürlich – Verlass (Ironie!): Am Mittwoch habe ich fünf Bücher bestellt, am Donnerstag wurden alle fünf versandt, am Freitag kam ein Buch bei mir an, am Samstag folgten drei weitere. Was macht das? Richtig: Vier. Das heißt auf ein Buch warte ich noch immer, wie sollte es auch anders sein. Dennoch freue ich mich sehr über die Bücher, die bisher angekommen. | Bei 20.000 Meilen unter dem Meer handelt es sich um eine wundervolle, illustrierte Ausgabe – solche liebe ich einfach. | Love & Gelato habe ich mir wegen der vielen begeisterten Rezensionen zugelegt. | Im leuchtenden Sturm durfte bei mir einziehen, damit ich es mir bei der Lesung im Oktober gleich von der Autorin signieren lassen kann, zusammen mit einigen anderen Büchern. | Good Night Stories For Rebel Girls ist ein Buch, das ich schon aus Prinzip kaufen musste – diese Aktion muss man einfach unterstützen. Die Leseprobe hatte mir schon gut gefallen, das Buch selbst ist allerdings sogar noch schöner und alle meine weiblichen Vorbilder sind darin enthalten. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen, habe mich persönlich allerdings letzten Endes doch für die englische Ausgabe entschieden, weil sie deutlich günstiger war. Zudem sind die Texte leicht verständlich, da sich das Buch vor allem an junge Mädchen richtet.

Nicht nur ein Liebesroman war, so ehrlich muss ich sein, vor allem ein Cover-Kauf – Ist es nicht wunderschön? – aber die Geschichte interessiert mich natürlich ebenso. | Das Mädchen mit den roten Schuhen konnte man sich anfangs kostenlos herunterladen und ich dachte, warum nicht? Vielleicht gefällt es mir ja, bislang habe ich noch nichts von Jodi Picoult gelesen. | Neben gedruckten Büchern habe ich meine Thalia-Gutscheine auch genutzt um mir ein paar eBooks zu kaufen, darunter auch Scorched, obschon ich Frigid noch nicht gelesen habe. | Der vierte Band der Falling Kingdoms Reihe gehört ebenfalls zu dieser Bestellung. Auch hier habe ich den Vorgänger noch nicht gelesen, dafür aber immerhin die ersten beiden Bände der Serie und diese haben mir zumindest sehr gut gefallen.

Auch Der schwarze Thron – Die Königin gehört zu dieser Bestellung und ich bin schon sehr gespannt auf diese Fortsetzung, da mir der erste Band sehr gut gefallen hat und mit einer ziemlich überraschenden Enthüllung endete. | Mitbestellt habe ich auch Fire in You, obwohl ich, und ich traue mich kaum das zuzugeben, bisher noch keinen einzigen Band dieser Reihe gelesen habe. ^^’ Ich verlasse mich einfach mal darauf, dass Jennifer L. Armentrout mich bisher noch nie enttäuscht hat. | Bei dem letzten Buch dieser Bestellung handelt es sich um den dritten und letzten Band der Die Königin der Schatten Trilogie, die ich damit nun vollständig (ungelesen) auf dem eReader habe. | Last but not least erreichte mich für eine Leserunde das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl, das ich nun als nächstes lesen werde.


SuperRTL strahlt ab dem kommenden Samstag endlich die vierte Staffel der Serie Once Upon A Time erstmals im Free-TV aus.


Am kommenden Samstag liest Cecelia Ahern in Berlin aus ihrem neuen Roman So klingt dein Herz.

Bei dem nächsten Projekt von S. Jae-Jones handelt es sich um eine Young Adult Tetralogie mit dem Titel Guardians of Dawn, die von ost-asiatischen Fantasy-Serien à la Sailor Moon inspiriert sein soll. Der erste Band soll im Frühjahr/Sommer 2019 erscheinen.

James Dashner arbeitet hingegen gerade an seinem ersten Roman für Erwachsene. Er wird den Titel The Waking tragen und von einem verwitweten Vater handeln, der mit seinen Kindern in sein Elternhaus zurückkehrt und dadurch unbewusst eine Mordserie in Gang setzt.

Mrz  30

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Harper Collins

30. März 2017 | 21:55 | Erwartet

Margot Lee Shetterly: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

1943 stellt das Langley Memorial Aeronautical Laboratory der NACA,die später zur NASA wird, erstmalig afroamerikanische Frauen ein. „Menschliche Rechner“ – unter ihnen Dorothy Vaughan, die 1953 Vorgesetzte der brillanten afroamerikanischen Mathematikerin Katherine Johnson wird. Trotz Diskriminierung und Vorurteilen, treiben sie die Forschungen der NASA voran und Katherine Johnsons Berechnungen werden maßgeblich für den Erfolg der Apollo-Missionen. Dies ist ihre Geschichte.

Erscheinungstermin: Januar 2017

Durch den großartigen Film Hidden Figures bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, das dem Film als Vorlage diente und sofort auf meine Wunschliste gewandert ist. Ich liebe solche Geschichte unheimlich und es geht, zumindest im Film, nicht nur um Rassismus, sondern eben auch um Sexismus. Beides hat in unserer heutigen Zeit eigentlich nichts mehr verloren, umso wichtiger sind solche Geschichte, die uns wieder auf die leider noch immer vorhandenen Probleme aufmerksam machen.

Robison Wells: Guides – Die erste Stunde

Niemand weiß, was sich in dem gigantischen UFO befindet, das die Welt nach seinem Absturz in Atem hält. Und Alice ist sicher: Niemand außer ihr Vater, der für die NASA arbeitet, hätte seine siebzehnjährige Tochter jetzt auf ein Internat nach Minnesota gebracht – ausgerechnet mitten ins Zentrum der Katastrophe. Hier kommt Alice der Wahrheit hinter den Nachrichten gefährlich nahe. Doch mit der Wahrheit kommt auch die Angst vor den unbekannten Geschöpfen, die das Raumschiff verlassen …

Erscheinungstermin: April 2017

Der Klappntext hört sich eigentlich ganz interessant an, die Bewertungen bei Goodreads sind allerdings nicht überragend. Ich werde also erst einmal ein paar Rezensionen abwarten.

Paige Toon: Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen!

Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?

Erscheinungstermin: Mai 2017

Die ersten beiden Bände warten leider noch ungelesen auf dem eReader auf mich. ^^’

Jennifer L. Armentrout: Erwachen des Lichts

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Erscheinungstermin: Juni 2017

Jennifer L. Armentrout + griechische Mythologie = Wunschzettel, wobei es letzteres dafür nicht einmal gebraucht hätte, das ist nur das Sahnehäubchen, sozusagen. JLA gehört für mich nämlich schon seit geraumer Zeit zu den Autoren, deren neue Bücher automatisch ins Regal wandern. Das Cover gefällt mir hingegen nicht besonders gut, schade. Dann werden es bei dieser Reihe wohl nur die eBooks.

Jennifer L. Armentrout: Im leuchtenden Sturm

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken …

Erscheinungstermin: September 2017

Wenn mir der Auftakt zu dieser Tetralogie gefällt, wovon ich im Moment stark ausgehe, darf natürlich auch der zweite Band nicht fehlen, auf den wir zum Glück nicht lange warten müssen.

Meg Cabot: Erste Liebe, zweite Chance

Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässlichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville – und auch Becky – überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer Briefmarke bezahlen, ist es mit Beckys Frieden vorbei. Reed kehrt zurück. Und ausgerechnet Becky wird engagiert, seine Eltern in ihren neuen Alterswohnsitz umzusiedeln.

Erscheinungstermin: April 2017

Meg Cabot! Nach dem Gespräch mit zwei sehr netten Damen vom Verlag auf der Leipziger Buchmesse freue ich mich nun unheimlich, dass meine Lieblingsautorin bei Harper Collins ein neues Zuhause gefunden hat, zumindest was ihre Frauenromane betrifft. Der Verlag investiert nämlich ins Marketing, macht also ordentlich Werbung für sie und hat das Buch, das im Übrigen einer der neuen Spitzentitel des Verlags ist, sogar auf das Cover der aktuellen Vorschau gepackt. Ich war ja schon immer der Ansicht, dass sie in Deutschland nur deshalb nicht ständig auf der Bestsellerliste landet, weil man sich keine Mühe mit Covern und Titeln gegeben oder mal vernünftig Werbung für ihre Bücher gemacht hat. Das ändert sich nun hoffentlich. Und wer weiß, falls es klappt, nimmt der Verlag sich als nächstes vielleicht ihre Jugendbücher vor oder übersetzt gar Royal Wedding ins Deutsche.

Archive

Online seit