Beiträge mit dem Schlagwort 'Julia für immer'

Apr  17

[Top Ten Tuesday] Top Ten (concluded) Duologies

17. April 2018 | 19:30 | Mitgemacht

Beim Top Ten Tuesday konnte man sich heute das Thema selbst aussuchen und daher gibt es heute einen Beitrag bzw. eine Liste von mir, die ich schon lange im Kopf habe: die 10 besten (abgeschlossenen) Dilogien. Zur Klarstellung: Es handelt sich bei den vorgestellten Zweiteilern ausschließlich um solche, die tatsächlich in sich abgeschlossen sind und somit nicht etwa um Trilogien, deren letzter Band bislang (selbst im Original) einfach noch nicht erschienen ist.

Perfect und Flawed von Cecelia Ahern sind zwei Bücher, die mich außerordentlich beeindruckt und begeistert haben. Ich hätte nie gedacht, dass diese dystopische Young Adult Dilogie mich dermaßen fesseln und überraschen könnte, nachdem ich schon so viele andere Dystopien gelesen hatte. Seitdem kann ich es kaum noch erwarten weitere Jugendbücher der Autorin zu lesen und hoffe sehr, dass sie bald welche schreiben wird.

Vergiss mein nicht! war, wenn ich mich recht erinnere, mein erstes Buch von Kasie West und eine unglaublich positive Überraschung. Man sieht es dem Buch nicht an, doch im Gegensatz zu den vielen zeitgenössischen Liebesgeschichten, die danach von der Autorin erschienen sind, handelt es sich hierbei um eine Geschichte, die ich am ehesten dem Science-Fiction Genre zuordnen würde. Die Idee dahinter finde ich immer noch sehr originell und die Autorin hat es geschafft sie gekonnt umzusetzen. Die Fortsetzung Bleib mir treu! konnte ich damals kaum erwarten und obwohl ich inzwischen einige weitere Romane der Autorin gelesen habe, sind diese beiden nach wie vor meine Favoriten.

Zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen, oder? Den ersten Band habe ich damals innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Fortsetzung musste ich sofort danach lesen, weil das Ende mehr als nur offen war. Ich hatte die Protagonistin augenblicklich in mein Herz geschlossen und bis zum Schluss mit ihr mitgefiebert.

Ich muss gestehen, dass ich von dieser Dilogie bisher nur Incarceron gelesen habe, doch mit diesem Fantasy-Roman konnte Catherine Fisher so von sich überzeugen, dass Sapphique unmöglich schlecht sein kann. Eigentlich wollte ich den zweiten Band schon kurz nach dessen Erscheinen lesen, aber es sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen und inzwischen ist es so lange her, dass ich den ersten Band gelesen habe, dass ich mir erst einmal eine umfassende Zusammenfassung suchen muss, bevor ich mir den zweiten Band vornehmen kann. Ich bin jedoch fest entschlossen das zu tun, denn die Geschichte ist definitiv viel zu interessant, um nicht zu Ende gelesen zu werden.

Wenn ich bleibe von Gayle Forman hat mich beim Lesen tief berührt, auf eine Weise, wie ich sie seitdem kein zweites Mal erlebt habe. Mias Schicksal ist vielleicht nicht einzigartig, die Art, wie die Autorin ihre Geschichte erzählt und den Leser daran teilhaben lässt, dafür umso mehr. Ich habe beim Lesen sogar in der Öffentlichkeit geweint und es war mir egal, weil ich diesen Gefühlen einfach freien Lauf lassen musste. Im Unterschied zu einigen anderen hat mir auch die Fortsetzung, Love Song bzw. Nur diese eine Nacht, sehr gut gefallen. Sie war anders, keine Frage, aber sie brachte die Geschichte für mich gekonnt zum Abschluss und ich konnte mich trotz der neuen Perspektive sehr gut in Mia hineinversetzen.

Julia für immer und Romeo für immer von Stacey Jay haben mich gereizt, weil ich ein großer Fan von Shakespeare im Allgemeinen sowie Romeo & Julia im Speziellen bin. Außerdem mag ich es sehr, wenn bekannte Elemente oder Figuren genutzt werden, um etwas völlig Neues zu erschaffen, und das ist der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Und wer erwartet, dass Romeo und Julia in dieser Dilogie ebenfalls ein Liebespaar sind, der irrt sich gewaltig.

Streng genommen handelt es sich bei Einfach. Liebe. und Einfach. Für dich. von Tammara Webber nicht um eine Dilogie, da die Contours of the Heart noch weitere Bände umfasst, doch nur die ersten beiden Teile handeln von Jacqueline und Landon. Die beiden sind ein fantastisches Paar und ihre Liebesgeschichte ist sehr mitreißend, aber das ist nicht das einzige, was ihre Geschichte so empfehlenswert macht. Die Autorin bringt darin ein wichtiges Thema zur Sprache, das viel häufiger behandelt werden sollte.

Die Fortsetzung zu Du. Wirst. Vergessen. von Suzanne Young ließ unglaublich lange auf sich warten, dabei ist diese dystopische Geschichte augesprochen faszinierend und nimmt einen sofort gefangen. Die Zukunft, die die Autorin kreiert hat, ist wahrlich beängstigend und man kann sich durchaus vorstellen, dass die Ereignisse, die darin beschrieben werden, auch in der Wirklichkeit derartige Konsequenzen nach sich ziehen könnten. Die Fortsetzung, Ich.Erinnere.Mich., ist zwar etwas schwächer als der erste Band, insgesamt ist die Reihe aber dennoch sehr gelungen und aufgrund der Thematik wirklich lesenswert.

Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl dürften inzwischen jedem New Adult Leser ein Begriff sein und auch mich konnte die berührende Geschichte von Sage und Luca in ihren Bann ziehen. Ich habe die beiden authentischen Protagonisten während des Lesens richtig ins Herz geschlossen und ihnen trotz aller Probleme so sehr gewünscht, dass sie endlich ihr verdientes Happy End bekommen.

Neben den zahlreichen Romanen dürfen auch diese beiden Graphic Novels auf dieser Liste nicht fehlen, obschon ich hier ebenfalls erst den Auftakt zur Dilogie gelesen habe. Mit Wires and Nerve hat Marissa Meyer ihre The Lunar Chronicles Tetralogie so gekonnt fortgesetzt, dass ich mir wünschte, die Reihe würde noch viel mehr Teile umfassen. Das ist vermutlich auch einer der Gründe dafür, dass ich Wires and Nerve – Gone Rogue bisher noch nicht gelesen habe – ich will einfach nicht, dass es schon wieder vorbei ist.

Okt  14

[Wochenrückblick] KW 41 – 2012

14. Oktober 2012 | 19:08 | Rekapituliert

Von Engelsnacht war ich ja nicht wirklich begeistert, Engelsmorgen hatte mir dagegen sehr gut gefallen, weshalb ich jetzt sehr gespannt auf den dritten Teil der Tetralogie bin. Hoffentlich ist er wieder so gut wie der zweite Band. Auf Nieundewig bin ich auch schon sehr gespannt, denn Zweiunddieselbe hatte mir zwar sehr gut gefallen, eine Fortsetzung war in meinen Augen aber nicht unbedingt nötig. Mal sehen, was sich die Autorin für den Nachfolger überlegt hat. Der neue Poznanski war nach Erebos und Saeculum ja sowieso ein Muss für mich.

Ersteres habe ich gewonnen, wird wohl aber noch eine Weile ungelesen bleiben, weil ich zuerst noch den Vorgänger Die Stadt der verschwundenen Kinder lesen muss. Lost Land habe ich mir nach den vielen positiven Rezensionen nun doch besorgt, auch wenn Zombies eigentlich nicht so ganz mein Fall sind. Aber Ashes hatte mich ja trotzdem überzeugen können. Dream Dark ist eine Kurzgeschichte zu den Caster Chronicles, die ich mir schon länger kaufen wollte und bei 49 Cent konnte ich schlecht nein sagen. *g* Allerdings muss ich auch hier erst einmal den Vorgänger Seventeen Moons lesen, wobei ich hier keine Zweifel daran habe, dass es mir gefallen wird, immerhin war ich von Sixteen Moons total begeistert.

Für die ersten beiden Bücher muss ich mich eigentlich bei euch, meinen Lesern, bedanken. Diese Bücher habe ich nämlich mit meinem ersten Amazon-Gutschein vom Partnerprogramm finanziert. Also vielen Dank! Nach den ersten drei tollen Bänden bin ich auf Gone – Rache natürlich schon sehr gespannt, zumal ich jetzt schon so lange auf die deutsche Ausgabe gewartet habe. Noch mehr freue ich mich allerdings auf die Fortsetzung zu Kuss des Tigers, denn das Buch hat mich total verzaubert und ich kann es kaum erwarten wieder mit Kelsey, Ren und Kishan durch Indien zu tigern. Aber auch auf letzteres bin ich schon sehr neugierig, denn Julia für immer hatte mich total positiv überrascht und die einzigartige Idee von Stacey Jay konnte mich total fesseln. Ich bin echt neugierig, was sich die Autorin nun für Romeo ausgedacht hat.

Noch vor dem Erscheinen hat Screen Gems sich die Filmrechte an Black City von Elizabeth Richards gesichert.

Asche und Phönix von Kai Meyer hat einen genauen Termin für den Verkaufsstart erhalten: 27. November 2012.

Mira hat ein neues All-Age Imprint ins Leben gerufen: DARKISS.

Noch einmal zur Erinnerung: Morgen liest Marie Lu in Berlin, einmal gegen Mittag und einmal am Abend.

Mai  17

[Rezension] Julia für immer

17. Mai 2012 | 18:07 | Gelesen

Titel: Julia für immer
Autorin: Stacey Jay
Originaltitel: Juliet Immortal
Erstveröffentlichung: 2011
Übersetzerin: Antje Görnig

Wissenswertes

Julia für immer ist der Auftakt zu einer Dilogie der us-amerikanischen Autorin Stacey Jay, die nach zahlreichen anderen Jobs, darunter Tänzerin, Kellnerin sowie schlecht bezahlte Schauspielerin, inzwischen Vollzeitmutter und –autorin ist.

Julia für immer ist eine Art moderne Neuerzählung von Shakespeares Drama Romeo & Julia, spielt aber in der Gegenwart und ist mehr im Fantasy-Bereich angesiedelt.

Die Fortsetzung, Romeo Redeemed bzw. Romeo für immer, bei der dann Romeo im Vordergrund stehen wird, soll sowohl in den USA als auch in Deutschland noch im Oktober dieses Jahres erscheinen.

(Mehr…)

Mai  13

[Wochenrückblick] KW 19 – 2012

13. Mai 2012 | 17:19 | Rekapituliert

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

Julia für immer zählt für: abc, Debut, Jugendbuch und Von Liebe, Tod und Ehre.

Literaturverfilmungen

Eine zweite Staffel zu The Secret Circle wird es wohl leider nicht mehr geben.

Bücher & Autoren

Jodi Meadows hat sowohl das Cover als auch den Titel, Asunder, zu der Fortsetzung von Incarnate enthüllt.

Die neuen Vorschaukataloge von Bloomsbury sind inzwischen online, allerdings wird es dazu hier keinen einzelnen Beitrag geben, weil ich keinen interessanten Titel entdeckt habe.

Im Herbst wird es eine ca. 150-seitige Kurzgeschichte zu Shatter Me von Tahereh Mafi mit dem Titel Destroy Me aus der Sicht von Warner geben.

Der dritte Teil der Trilogie von Josephine Angelini wird im Original den Titel Goddess tragen. Der deutsche Titel steht schon seit einer Weile fest, er wird Göttlich verliebt lauten.

Der erst kürzlich erschienene zweite Band, Göttlich verloren, hat es sogar auf Platz 5 der SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft.

The Unbecoming of Mara Dyer von Michelle Hodkin erscheint voraussichtlich im ersten Halbjahr 2013 auf Deutsch.

Das neueste Werk von John Green, The Fault in Our Stars, erscheint Ende Juli unter dem Titel Das Schicksal ist ein mieser Verräter in Deutschland. Im Herbst kommt der Autor außerdem auch selbst nach Deutschland.

Lauren Oliver hat anlässlich des Muttertags eine exklusive Szene zu Delirium und Pandemonium aus der Sicht von Lenas Mutter veröffentlicht.

Das Bonuskapitel zu Divergent bzw. Die Bestimmung von Veronica Roth aus Tobias alias Fours Perspektive wird auch auf Deutsch erscheinen. Der Verlag veröffentlicht es sobald die Facebookseite zum Buch die Marke von 2.000 Fans geknackt hat. Der zweite Band der Trilogie, Insurgent, wird außerdem noch in diesem Jahr bei cbt erscheinen.

Apr  15

[Wochenrückblick] KW 15 – 2012

15. April 2012 | 17:51 | Rekapituliert

Bevor ich zum heutigen Wochenrückblick komme, möchte ich nur kurz erwähnen, dass ich bei LB (Link befindet sich in der Sidebar) jetzt auch ein Tauschregal eingerichtet habe – vielleicht ist ja für jemanden etwas dabei. ;)

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

My Soul to Lose zählt für: abc, Cover, Jugendbuch, Von Liebe, Tod und Ehre und YA Mythology.

Literaturverfilmungen

Die Verfilmung von City of Bones von Cassandra Clare hat nun einen offiziellen Erscheinugstermin bekommen: 23. August 2013.

Lionsgate hat hat nun offiziell bestätigt, dass Gary Ross nicht bei Catching Fire Regie führen wird.

Bei der Verfilmung von Beautiful Creatures wurde eine der Hauptrollen noch einmal umbesitzt. Wegen Terminschwierigkeiten wird nun nicht Jack O’Connell die Rolle des Ethan Wate spielen, sondern Alden Ehrenreich.

The Hunger Games erscheint in Deutschland am 23. August auf DVD/BD.

Bill Condon, der Regisseur von Breaking Dawn – Part 2 hat bestätigt, dass für den Film noch einmal ein paar Sachen nachgedreht werden.

In der kommenden Woche startet die Verfilmung von Einmal ist keinmal in den deutschen Kinos.

Bücher & Autoren

Im Herbst wird ein neues Jugendbuch von Jutta Wilke bei Sauerländer erscheinen.

Als man mir den Titel auf der Leipziger Buchmesse mitteilte, durfte ich ihn noch nicht verraten, aber inzwischen steht er schon bei Amazon. Das neue Buch von Gerd Ruebenstrunk wird Der letzte Zauberlehrling heißen.

Der zweite Teil der Mythos Academy von Jennifer Estep wird noch in diesem Herbst bei ivi erscheinen.

Der dritte Teil der Bodyfinder Serie von Kimberly Derting wird definitiv nicht mehr bei Coppenrath erscheinen.

Hier kann man schon jetzt die ersten beiden Kapitel aus The Raven Boys, dem neuesten Werk von Maggie Stiefvater, lesen.

J. K. Rowling hat nun offiziell bekannt gegeben, dass sie an einer Harry Potter-Enzyklopädie arbeitet. Die Einnahmen möchte sie dann einem guten Zweck spenden.

Little, Brown Book Group hat angekündigt, dass das neue Buch von J. K. Rowling den Titel The Casual Vacancy tragen und schon am 27. September dieses Jahres erscheinen wird. Genauere Informationen zum Inhalt des Romans findet ihr hier.

Mrz  04

[Wochenrückblick] KW 09 – 2012

04. März 2012 | 17:54 | Rekapituliert

Die erste Woche der Semesterferien ist schon wieder um und ich habe noch nichts für meine Studienarbeit getan, weil ich krank war. Das fängt ja gut an. Und zum Lesen bin ich irgendwie auch überhaupt nicht gekommen. Dafür könnt ihr meinen Blog jetzt auch auf Facebook finden. ;)

SuB-Zuwachs

Ich hatte schon befürchtet, dass ich hier in dieser Woche nichts zu verzeichnen habe, weil ich die ganze Woche keine Post bekam. Aber am Samstag erreicht mich dann doch noch ein Buch, auf das ich schon sehr gespannt bin: Gebannt von Veronica Rossi.

Challenge Erfolge

Da ich kein Buch beendet habe, gibt es auch keine Challenge Erfolge.

Literaturverfilmungen

In weniger als drei Wochen startet bei uns in Deutschland endlich The Hunger Games in den Kinos. Als kleinen Vorgeschmack wurde ein neuer Ausschnitt aus dem Film veröffentlicht. Hier könnt ihr ihn euch anschauen.

Es gibt auch wieder Neuigkeiten zur Verfilmung von Beautiful Creatures: Emmy Rossum soll sich in den letzten Verhandlungen für die Rolle der Ridley, Lenas Cousine, befinden.

Bücher & Autoren

Die Fortsetzung zu Sternenfeuer von Amy Kathleen Ryan erscheint schon im Herbst dieses Jahres in Deutschland, glücklicherweise weiterhin als Hardcover.

Der vierte Band zu Alterra von Maxime Chattam wird zwar auch in Deutschland erscheinen, allerdings durch die Einstellung von PAN und die Übernahme ins Programm von Knaur nur noch als Taschenbuch. Geplant ist die Veröffentlichung ebenfalls für den Herbst 2012.

Die Serien von Elena Melodia sowie Amber Kizer werden bei Droemer Knaur definitiv nicht mehr fortgesetzt werden. Bei der Serie von Jenna Black steht es noch nicht fest, weil zunächst die Verkaufszahlen von Rosendorn abgewartet werden.

cbt hat das Cover zu Elixir von Hilary Duff noch einmal geändert.

Die Fortsetzung zu Julia für immer von Stacey Jay wird im Oktober 2012 unter dem Titel Romeo Redeemed in den USA erscheinen.

Der zweite Band der Reihe von Michelle Hodkin wird den Titel The Evolution of Mara Dyer tragen.

Piper hat den Berlin Verlag gekauft. Ein Umzug ist jedoch nicht vorgesehen, sodass der Verlag trotzdem in Berlin bleibt.

James Dashner hat das Cover zum Prequel seiner The Maze Runner Trilogie präsentiert.

Im Sommer 2012 erscheint Soulbound, der erste Teil der neuen The Legacy of Tril Serie von Heather Brewer in den USA.

Kimberly Derting hat gestern offiziell das Cover sowie den Titel zum zweiten Teil ihrer neuen Reihe bestätigt. The Essence soll im Januar 2013 erscheinen.

Dez  06

[Neuerscheinungen] Frühjahr 2012 – Egmont INK

06. Dezember 2011 | 17:08 | Erwartet

Seit heute kann man sich nun endlich auch die Neuerscheinungen von Egmont INK mit Cover anschauen! Aber müssen die unbedingt so viele tolle neue Bücher auf einmal heraus bringen??? (Besonders toll finde ich, dass alle Bücher als Hardcover erscheinen.)

Andrea Schacht: Kyria & Reb

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Alles geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems „New Europe“. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebellen aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Aber schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie vernichten zu wollen. Zum Glück hat sie Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt …

Erscheinungstermin: Februar 2012

Ob ich dieses Buch lesen werde, hängt stark von den Rezensionen dazu ab. Das Cover gefällt mir unheimlich gut, die Idee klingt genauso toll, aber der Autorin stehe ich noch sehr skeptisch gegenüber.

Stacey Jay: Julia für immer

Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinanderfinden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden – und streitet auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später „erwacht“ Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandtem trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar …

Erscheinungstermin: Februar 2012

Ich muss leider sagen, dass mir sowohl der Titel als auch das Cover überhaupt nicht gefallen – das Original wäre hier in beiden Fällen wesentlich besser gewesen. Dafür finde ich die Idee mit Romeo und Julia extrem interessant, zumal ich das Original einfach abgöttisch liebe. Ich bin gespannt, ob auch die Umsetzung gelungen ist.

Em Bailey: Du denkst, du weißt, wer ich bin

Wir wussten zwei Dinge über Miranda Vaile, bevor sie an unsere Schule kam. Erstens: Ihre Eltern waren tot. Und zweitens: Sie waren tot, weil Miranda sie umgebracht hatte.
Die Gerüchte über die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Nie im Leben würde eine Mörderin an ihrer spießigen Schule angenommen. Aber dann wird Miranda ausgerechnet von der Klassenprinzessin Katie auserkoren, den Platz an ihrer Seite einzunehmen. Und diese Freundschaft hat etwas Unheimliches an sich. Man könnte fast meinen, die seltsame Neue würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Ist an dem ganzen Gerede doch etwas dran? Ist Miranda vielleicht wirklich eine Mörderin?

Erscheinungstermin: Februar 2012

Obwohl mir auch hier das Originalcover etwas besser gefällt, finde ich das deutsche Cover sehr gelungen und auch der Titel hat mich sofort angesprochen. Klingt nach einem guten und fesselnden Thriller.

Kimberly Derting: Dark Queen

In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst – oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht die Todesstrafe. Die siebzehnjährige Charlaina – kurz Charlie – versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?

Erscheinungstermin: März 2012

Da mich Body Finder so begeistern konnte, bin ich auf dieses Buch sehr gespannt und werde es mir in der deutschen Version zulegen, obwohl ich auch schon die Englische besitze. Die Handlung klingt einzigartig und das, was ich bisher im Original angelesen habe, gefiel mir schon sehr gut.

Michael Grant: BZRK

Ein Junge, der herausfinden will, warum der Verstand seines Bruders nur noch Brei zu sein scheint…
Ein Mädchen, das zusehen muss, wie ihre Familie im Kerosinfeuer verglüht…
Ein skrupelloser Hacker, der jeden manipuliert, der ihm zu nahe kommt…
Menschen, die sich am Rand des Wahnsinns bewegen, und andere, die diese Grenze längst überschritten haben.

BZRK, das ist die letzte Bastion zwischen uns und der ganz großen Katastrophe. Denn dieser Krieg wird anders sein. Seine Waffen sind winzig, beinahe unsichtbar, absolut tödlich, und niemand kann ihnen entkommen. Die atemberaubende und düstere Vision eines geheimen Krieges der Mikro- gegen die Makro-Welt, gegen unsere Welt. Winzige biotechnologische Nano-Organismen, die dich beschatten, kontrollieren… töten. Der Kampf hat längst begonnen!

Erscheinungstermin: März 2012

Das Cover spricht mich wirklich überhaupt nicht an, aber Michael Grant konnte mich mit seiner Gone-Serie bisher von sich überzeugen und da ich die Story nicht uninteressant finde, werde ich mein Glück sicher auch mit diesem Buch versuchen.

Inara Scott: Night Academy – Die Begabte

Dancia Lewis ist alles andere als beliebt, und das liegt nicht nur daran, dass sie uncoole Kleidung trägt. Dancia will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Doch als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Night Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen …

Erscheinungstermin: März 2012

Das Cover ist eine absolute Schande und wäre mir nicht das Original vor einer Weile ins Auge gesprungen, hätte ich dieses Buch wahrscheinlich keines Blickes gewürdigt. Da ich aber prinzipiell lieber auf Deutsch als auf Englisch lese, werde ich es dennoch lesen, denn die Inhaltsangabe des Originals konnte mich auf Anhieb überzeugen.

Lev AC Rosen: Die Erfindung der Violet Adams

London, 1883: Im Zeitalter des Fortschritts halten Erfindungen wie Luftschiffe und Roboter die Welt in Atem. Violet ist selbst ein Ingenieursgenie. Schon immer war es ihr Traum, am berühmten Illyria-Institut zu studieren. Aber das ist den Männern vorbehalten, da von jungen Damen in erster Linie erwartet wird, ihr hübsches Aussehen zur Schau zu stellen anstatt sich den Kopf über mathematische Formeln zu zerbrechen. Kurzerhand schlüpft Violet in die Rolle ihres Zwillingsbruders und wird an der Eliteschule angenommen. Ihr falsches Spiel bringt bald schon seine Tücken mit sich, vor allem, als sie den charmanten Grafen Ernest kennenlernt. Dazu gesellen sich noch größere Gefahren für Violet: In Illyrias geheimen Laboren treiben vom Ehrgeiz zerfressende Wissenschaftler ihr Unwesen. Die Gier nach Macht lässt sie vor nichts zurückschrecken …

Erscheinungstermin: März 2012

Zuerst fand ich dieses Buch nicht sonderlich interessant, doch dann habe ich gelesen, dass es auf meinem Lieblingsstück von Shakespeare basiert und bin doch neugierig geworden. Ich werde mal ein paar Rezensionen abwarten, aber wenn die gut ausfallen sollten, kann ich vermutlich nicht mehr auf das Buch verzichten.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.