Beiträge mit dem Schlagwort 'Tarryn Fisher'

Mrz  15

[Neuheiten] Frühjahr 2018 – dtv

15. März 2018 | 17:45 | Erwartet

Leigh Bardugo: Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte …

Erscheinungstermin: Februar 2018

Da ich von dem Wonder Woman Film letztes Jahr total begeistert war, ist es natürlich keine große Überraschung, dass ein Buch über diese wunderbare Heldin sofort meine Neugier wecken konnte. Generell finde ich die Idee toll, Bücher über bekannte Superhelden in ihren jungen Jahren zu schreiben. Batman – Nightwalker von Marie Lu, welches im Juli 2018 auf Deutsch erscheinen soll, werde ich mir daher sicher ebenfalls nicht entgehen lassen.

Sarah J. Maas: Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Erscheinungstermin: März 2018

Die Vorgänger habe ich aus Zeitgründen bisher leider noch nicht gelesen, aber sie befinden sich bereits auf meinem eReader und warten dort sehnsüchtig auf mich.

Colleen Hoover, Tarryn Fisher: Never Never

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: Wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

Erscheinungstermin: Januar/März 2018

Neue Bücher von Colleen Hoover landen inzwischen automatisch auf meiner Wunschliste und, über kurz oder lang, in meinem Regal bzw. auf dem eReader. Never Never hat sie allerdings nicht allein geschrieben und ich bin schon gespannt, ob ich den Unterschied merken werde. Darüber hinaus hört sich auch die Geschichte wirklich interessant an.

Meg Cabot: Ich bin dann mal Prinzessin

Olivia Grace Clarisse Mignonette Harrison sieht sich selbst als ein komplett durchschnittliches 12-jähriges Schulmädchen. Das Einzige, was an ihr besonders ist, sind ihr langer Name und die Tatsache, dass sie eine Halbwaise ist, die bei Onkel und Tante aufwächst und ihren Vater noch nie getroffen hat. An einem komplett durchschnittlichen Tag, an dem alles schiefgeht für Olivia, passiert auf einmal etwas Unglaubliches: Eine Limousine fährt vor der Schule vor und Prinzessin Mia Thermopolis von Genovia lädt Olivia ein, nach New York zu kommen, um ihren Vater kennenzulernen und dort mit ihnen zu leben. Denn in Wahrheit ist Olivia die Halbschwester von Prinzessin Mia und königlicher Herkunft. Nun rückt sie in das Rampenlicht der Öffentlichkeit und hält ihre aufregenden Erlebnisse in einem Tagebuch für ihre Freundinnen fest.

Erscheinungstermin: März 2018

Meg Cabot ist bekanntlich meine Lieblingsautorin, sodass ich ohnehin alle ihre Bücher lese, egal wovon sie handeln. Ich bin dann mal Prinzessin, sowie die ersten beiden Fortsetzungen dazu, habe ich bereits auf Englisch gelesen und ich bin von dieser Reihe richtig begeistert. Olivia ist eine unheimlich liebenswerte Protagonistin und es macht extrem viel Spaß ihre Tagebücher zu lesen. Da ich so ein großer Fan der Autorin und des Buches bin, darf die deutsche Ausgabe sich gern zum Original gesellen. Außerdem wird es, so viel kann ich sicher schon verraten, im März noch eine Blogtour zu diesem wundervollen Buch geben.

Sarah J. Maas: Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven möchte, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten … Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.

Erscheinungstermin: Juni 2018

Hierbei handelt es sich um den fünften Band einer Reihe, deren Vorgänger alle noch ungelesen im Regal stehen bzw. sich auf dem eReader befinden. Ich bin aber zuversichtlich, dass mir die Serie gefallen wird und wollte mit dem Lesen in diesem Fall sowieso warten bis alle Bände erschienen sind, weil es lange ungewiss war, ob sie überhaupt auf Deutsch erscheinen.

Jan  29

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2018

29. Januar 2018 | 22:00 | Rekapituliert


Anfang der Woche habe ich Ein Bär namens Paddington begonnen und dann am Samstag sogar gleich wieder beendet, obwohl das Buch über 500 Seiten hat. Ein so umfangreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr so schnell gelesen. Die ersten Abenteuer des kleinen Bären aus Peru haben mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall auch seine weiteren Abenteuer lesen, allerdings werde ich das wohl auf Englisch tun müssen, weil es die Bände 5-13 aktuell leider nicht auf Deutsch gibt, außer vielleicht gebraucht. Wahrscheinlich werde ich mir daher die komplette Sammlung als eBook kaufen, das scheint preislich die günstigste Variante zu sein. | Gestern habe ich dann endlich auch mit Verliere mich. Nicht. anfangen können, nachdem so viele es inzwischen bereits gelesen haben, obwohl es offiziell erst am Freitag erschienen ist. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Sage und Luca endet!


Im Laufe der Woche ist Verliere mich. Nicht. endlich auch bei mir eingetroffen und gleich meine nächste Lektüre geworden. | Als großer Colleen Hoover Fan war es lediglich eine Frage der Zeit, dass auch Never Never den Weg zu mir findet, obschon ich das Cover alles andere als gelungen finde. | Wie das Feuer zwischen uns habe ich mir gekauft als das eBook für kurze Zeit günstiger zu haben war. Der erste Band befindet sich zwar noch ungelesen auf dem eReader, aber mit Verliebt in Mr. Daniels konnte mich die Autorin schon von ihrem Talent überzeugen. | Kein Rockstar für eine Nacht lag bei der Bestellung ebenfalls mit im Warenkorb, weil auch dieses eBook gesenkt war (und noch ist). Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass eine bestimmte Freundin mir diese Reihe empfohlen hat.


Am kommenden Donnerstag startet mit Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone das Finale der Verfilmungen der gleichnamigen Trilogie von James Dashner in den deutschen Kinos.


Mitternacht, der neue Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich bereits im Februar 2017 erscheinen sollte, wurde nun erneut um ein weiteres Jahr verschoben und soll jetzt erst im März 2019 veröffentlicht werden.

Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Jan  08

[Wochenrückblick] 1. Kalenderwoche 2018

08. Januar 2018 | 22:30 | Rekapituliert


Terror habe ich letzte Woche an einem Abend verschlungen und war, zu meiner eigenen Überraschung, total begeistert davon. Ich habe mir sogar gleich am nächsten Tag ein weiteres Buch von Ferdinand von Schirach bestellt, das ist aber erst heute verschickt worden. | Am Wochenende habe ich dann Einander verfallen – Violet & Luke angefangen, um diese Reihe endlich einmal fortzusetzen, und bisher gefällt es mir ganz gut.


Terror hatte ich noch vor Weihnachten als gebundene Ausgabe für nur 6 Euro bei Thalia entdeckt, hatte aber an dem Tag keine Zeit in den Laden zu gehen und online gab es das Angebot leider nicht. Zu meinem Glück bin ich aber im neuen Jahr noch in einer der Filialen fündig geworden und habe das Buch, wie gesagt, auch sofort gelesen. | Roar ist, ehrlich gesagt, ein reiner Cover-Kauf. Ich habe die deutsche Ausgabe bereits im Regal, fand das amerikanische Cover aber so viel schöner, dass ich nicht widerstehen konnte, als die gebundene Ausgabe plötzlich auf die Hälfte reduziert war. | Außerdem hatte ich eigentlich erwartet, dass ich heute an dieser Stelle noch Wunder präsentieren könnte, habe beim Kauf aber offenbar nicht richtig aufgepasst und statt des Romans eine an den Roman angelehnte Zitatsammlung erworben. ^^’ Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Nun gut, ich mag Zitate und werde weiter nach dem Roman Ausschau halten. | Neu im Regal sind darüber hinaus noch alle restlichen, bereits erschienenen Bände von Sommer der Glühwürmchen. Die ersten beiden Bände hatte ich Ende des vergangenen Jahres noch gelesen und diese haben mir so gut gefallen, dass ich die Reihe unbedingt weiterlesen wollte.


Fox hat sich die Filmrechte an Turtles All The Way Down/Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green gesichert.


Das Taschenbuch zur deutschen Ausgabe von Never Never von Colleen Hoover und Tarryn Fisher erscheint erst Anfang März, das eBook kann man allerdings bereits jetzt kaufen und zwar zum unschlagbaren Preis von gerade einmal 4,99 Euro.

Aug  15

[Wochenrückblick] 32. Kalenderwoche 2017

15. August 2017 | 14:54 | Rekapituliert


Und plötzlich schreibt das Meer zurück wurde mir vermutlich fälschlicherweise zugesandt, es klang aber so interessant, dass ich einfach spontan anfing es dennoch zu lesen als ich am Samstag vor der Wahl meiner nächsten Lektüre stand.


Amrita ist ein Buch, auf das ich mich schon sehr freue, insbesondere weil indische Mythologie darin wahrscheinlich eine Rolle spielen wird und ich diese grundsätzlich sehr interessant finde. | Nach Die Schöne und das Biest durfte nun auch die wunderschöne Schmuckausgabe zu Peter Pan bei mir einziehen und ich bin schon sehr gespannt darauf. Gelesen habe ich diesen Klassiker nämlich bisher noch nie. | Und plötzlich schreibt das Meer zurück wurde mir, wie schon geschrieben, vermutlich fälschlicherweise zugesandt, denn eigentlich wollte ich ein völlig anderes Buch haben. Aber man kann ja ab und zu ruhig über seinen Tellerrand schauen und bisher gefällt mir das Buch. Es ist auf jeden Fall mal etwas völlig anderes.


Ein weiteres Photo aus Ready Player One, der kommenden Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ernest Cline, wurde veröffentlicht und sorgt für Gesprächsstoff, da es ein Hinweis auf ziemlich große Abweichungen von der Romanvorlage sein könnte.


Calamity, der dritte Band der The Reckoners Trilogie von Brandon Sanderson, erscheint voraussichtlich im kommenden Programm bei Heyne.

Der fünfte Band der Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas wird auf Deutsch vermutlich den (Unter)Titel Die Sturmbezwingerin tragen und im kommenden Programm von dtv erscheinen.

dtv hatte sich ja auch die Rechte an Never Never von Colleen Hoover und Tarryn Fisher gesichert und plant nun offenbar alle drei Teile zeitnah als separate eBooks zum Preis von je 3,99 Euro zu veröffentlichen.

Jun  20

[Wochenrückblick] 24. Kalenderwoche 2017

20. Juni 2017 | 22:55 | Rekapituliert


Bitte entschuldigt, dass es in der letzten Woche so ruhig auf dem Blog war. Ich lag die meiste Zeit krank im Bett und konnte mich nicht dazu aufraffen den PC einzuschalten. Zum Lesen bin ich daher allerdings auch nicht gekommen.

Zum Romance Author & Reader Event habe ich mich natürlich trotz Krankheit geschleppt – was im Endeffekt vermutlich keine so gute Idee war. Die tollen, signierten Bücher, die ich dort ergattern konnte, bereue ich jedoch keineswegs. Welche genau das sind, zeige ich euch aber erst in der nächsten Woche. ^^’


Am kommenden Donnerstag startet Du neben mir, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nicola Yoon mit Amandla Stenberg in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


Auch Never Never von Colleen Hoover und Tarryn Fisher wird bei dtv erscheinen, voraussichtlich sogar schon Anfang des kommenden Jahres und unter dem Originaltitel.

Blood Passage, der zweite Band der Dark Caravan Cycle Serie von Heather Demetrios, wird auf Deutsch voraussichtlich den Titel Nalia, Tochter der Elemente – Die flammende Wüste tragen und im kommenden Frühjahr bei dtv erscheinen.

Carlsen hat die Rechte an Witchborn von Nicholas Bowling erworben und wird das Buch voraussichtlich unter dem Titel Witchborn – Königin der Düsternis im kommenden Frühjahrsprogramm auf Deutsch veröffentlichen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.