[Das Ende einer Serie] Slammed

09. Januar 2016 | 23:42 | Beendet


Weil ich Layken liebe | Weil ich Will liebe | Weil wir uns lieben

Eine letzte Serie habe ich im vergangenen Jahr dann tatsächlich noch beendet und zwar die Slammed Trilogie von Colleen Hoover. Ich muss allerdings gestehen, dass ich von Weil wir uns lieben nicht ganz so begeistert bin, wie von den beiden Vorgängern. Ich liebe Will & Layken und habe mich daher sehr gefreut sie noch einmal zusammen zu erleben, aber Spannung kam leider nie wirklich auf, weil es sich bei dem Buch größtenteils nur um eine Nacherzählung des ersten Bandes handelt. Es ist nicht schlecht, aber richtig mitgerissen, so wie die ersten zwei Teile, hat es mich eben auch nicht. An Will & Lake werde ich mich dennoch stets gern erinnern und freue mich auch schon auf die weiteren Bücher der Autorin.




Kommentare

  1. Mir ist es ähnlich ergangen, am Ende war es aber dann doch noch einmal schön, das Ganze aus einer anderen Perspektive zu lesen. Ähnlich strukturiert ist ja auch die andere Reihe der Autorin, ‘Hopeless’.

    Momentan bin ich nicht ganz sicher, ob ich aktuell ein weiteres Buch von Colleen Hoover lesen will … mal sehen.

    LG, Bina

    • Stimmt, aber an ‘Losing Hope’ hatte ich sogar noch viel mehr auszusetzen als an diesem Abschluss. ‘Finding Cinderella’ ist dafür absolut genial, weshalb ich auf jeden Fall noch andere Bücher der Autorin lesen werde. Nur, dass ich mich mehr auf neue Geschichten freue und auf solche Nacherzählungen vielleicht in Zukunft verzichte.

Kommentar abgeben?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archive

Online seit