Beiträge mit dem Schlagwort '1000 beste Freunde'

Jan  19

[Rezension] 1000 beste Freunde

19. Januar 2018 | 14:55 | Gelesen

Titel: 1000 beste Freunde
Photograph: Elias Weiss Friedman
Originaltitel: The Dogist
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzer: Alfons Winkelmann

Wissenswertes

1000 beste Freunde ist ein Bildband mit Aufnahmen des us-amerikanischen Photographen Elias Weiss Friedman, der nach seinem Studium zunächst in einer großen Marketingagentur in New York arbeitete, ein paar Jahre später jedoch eine neue Herausforderung suchte und deshalb zu seinen großen Leidenschaften zurückkehrte: Hunde sowie Photographie. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seinen mittlerweile äußerst beliebten Blog „The Dogist“, auf dem er nach wie vor täglich neue, interessante Hundeportraits veröffentlicht.

(Mehr…)

Jan  12

[Lesestatistik] Dezember 2017

12. Januar 2018 | 23:50 | Ausgewertet

Bevor ich mich demnächst mit der Jahresstatistik beschäftigte, kommt hier erst einmal noch die Statistik für den Monat Dezember, der letztendlich doch besser gelaufen ist als erwartet.


                  

                            

                 

Gelesene Seiten: 1.694
Seiten pro Tag: Ø 54,6
Bewertung: Ø 4,8

Format: 11x Hardcover, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 6


Das Buch des Monats ist auch im Dezember überraschenderweise wieder ein Graphic Novel, nämlich Wires and Nerve. Da mir der Zeichenstil beim Durchblättern nicht ganz so gut gefallen hat, habe ich, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde, doch die unheimlich fesselnde Geschichte wiegt diesen Kritikpunkt mehr als auf.


Ein paar Weihnachtsbücher habe ich immerhin tatsächlich gelesen, die restliche Liste bleibt unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone und Nothing Like Us.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 2
Vorbestellt: 1

Dez  10

[Wochenrückblick] 49. Kalenderwoche 2017

10. Dezember 2017 | 22:30 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich ein weiteres Weihnachtsbuch gelesen: Hinter verzauberten Fenstern. | Gestern habe ich mir dann als erstes Was wichtig ist geschnappt, weil ich sehr neugierig auf die Rede und die Aufmachung des kleinen Büchleins war. Beides hat mir im Endeffekt sehr gut gefallen. | Darüber hinaus habe ich mich am Samstag noch zwei Hunde-Bildbänden gewidmet: Unter Hunden und 1000 beste Freund – mehr dazu dann später in den jeweiligen Rezensionen.

Auch am Sonntag habe ich mich mit Hunden beschäftigt bzw. mit Bildbänden, die ich mir längst hatte näher ansehen wollen. Hundegeständnisse war ziemlich amüsant, doch O Schleck! hat mir von allen Bildbänden des Wochenendes vermutlich am besten gefallen. Die Photos waren einfach herzallerliebst! | Außerdem habe ich vorhin noch Wires and Nerve gelesen, die Graphic Novel Fortsetzung der Lunar Chronicles von Marissa Meyer und ich bin immer noch ganz begeistert. Die Fortsetzung habe ich direkt im Anschluss vorbestellt – zum Glück erscheint sie bereits im Januar 2018, ich kann es nämlich kaum noch erwarten!


Ein paar tolle Bücher sind in dieser Woche bei mir eingezogen, angefangen mit Constellation – Gegen alle Sterne, auf das ich schon sehr gespannt bin. | Weiter ging es mit Was wichtig ist, das ich gestern bereits gelesen habe und großartig fand. | Nachdem mir der erste Band der Manga-Adaption von Sherlock so gut gefallen hatte, durften nun außerdem die beiden Fortsetzungen natürlich nicht fehlen, die ich hoffentlich bald lesen werde.


Am kommenden Donnerstag startet der Animationsfilm Ferdinand – Geht STIERisch ab!, die Verfilmung des Kinderbuchs Ferdinand, der Stier von Munro Leaf, in den deutschen Kinos.


Im April 2018 dürfen sich Fans von Gayle Forman auf ein neues Buch der Autorin freuen. I Have Lost My Way soll von drei Teenagern handeln, die alle mit persönlichen Verlusten zu kämpfen haben.

Nov  19

[Wochenrückblick] 46. Kalenderwoche 2017

19. November 2017 | 23:58 | Rekapituliert


Man höre und staune, ich habe es in dieser Woche endlich geschafft Der letzte erste Kuss zu beenden. Keine Ahnung, warum ich so lange dafür gebraucht habe, am Buch lag es jedenfalls nicht. | Am Freitag hatte ich dann Kebabweihnacht begonnen, ein Buch, das ich seit sechs Jahren lesen wollte und das ich am Samstag sogleich beendet habe. Es war zwar kurz, hat mir aber dennoch außerordentlich gut gefallen. | Am späten Abend habe ich dann außerdem noch Die Schneekönigin gelesen, es hatte mich offenbar das Weihnachtsfieber gepackt. | Den Sonntag läutete ich dann mit Sherlock – Ein Fall von Pink ein, welches mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. | Last but not least: Heute Abend habe ich darüber hinaus noch den fantastischen Graphic Novel zu Die Stadt der träumenden Bücher gelesen. Ich bin total begeistert und freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

Samstag habe ich zwischendurch zudem noch das kurze Hörbuch Der Tannenbaum von Hans Christian Andersen gehört, das ich mir in der letzten Woche gekauft hatte. Mehr zu allen Büchern erfahrt ihr dann in den ausführlichen Rezensionen zu den jeweiligen Titeln.


Ich liebe Hunde – und ich liebe Bücher über Hunde – daher bin ich an 1000 beste Freunde nicht vorbei gekommen. | Von meiner lieben Bücherfee Kata bekam ich außerdem den neuesten Roman von Colleen Hoover geschickt, auf den ich schon sehr gespannt bin. Bisher konnte die Autorin mich (fast) immer begeistern. | Des Weiteren erreichte mich in dieser Woche Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen, das ich auch gleich gelesen habe.

Spontan gekauft habe ich mir ferner Wires and Nerve von Marissa Meyer, die Fortsetzung der Lunar Chronicles als Graphic Novel. Der Zeichenstil begeistert mich zwar nicht besonders, auf die Geschichte freue ich mich dafür umso mehr. | Zu guter Letzt nahm ich Die Stadt der träumenden Bücher in Empfang, das ich ebenfalls schon verschlungen habe und von dem ich, wie gesagt, wirklich restlos begeistert bin.


Jodi Picoult hat auf ihrer Lesung in Berlin verraten, dass ihr neuester Roman, Kleine große Schritte, demnächst verfilmt wird. Sogar die ersten Hauptdarsteller stehen schon fest: Viola Davis wird die Hebamme Ruth spielen, Julia Roberts wird deren Verteidigerin Kennedy verkörpern.


If There’s No Tomorrow von Jennifer L. Armentrout erscheint im Mai 2018 unter dem Titel Und wenn es kein Morgen gibt bei cbt.

One of Us is Lying von Karen M. McManus erscheint im März 2018 auf Deutsch bei cbt.

Of Fire and Stars von Audrey Coulthurst bekommt mit neuem Titel – Eine Krone aus Feuer und Sternen – und neuem Cover im August 2018 eine zweite Chance.

The Internment Chronicles von Lauren DeStefano erscheint ebenfalls bald auf Deutsch. Der erste Band wird den Titel Fallende Stadt tragen und im April 2018 erscheinen. Der zweite Teil, Flammendes Land, soll bereits im Mai folgen, der Abschluss, Zerbrochene Krone, nur einen Monat später.

Archive

Online seit