Beiträge mit dem Schlagwort 'Die Königin'

Apr  02

[Wochenrückblick] 13. Kalenderwoche 2018

02. April 2018 | 17:15 | Rekapituliert


Gestern habe ich es endlich geschafft meine aktuelle Lektüre zu beenden und der zweite Teil hat mir sogar noch besse gefallen als der erste.


Die Legende der vier Königreiche – Vereint ist bereits der zweite Teil der Reihe, der erste Band liegt allerdings noch auf dem SuB. | When it’s real wurde mir von einer Freundin empfohlen. | After Work hörte sich ganz gut an und viele sind von den Büchern der Autorin so begeistert, dass ein Versuch nicht schaden kann. | Bei The Ivy Years soll es sich um eine New Adult Reihe der Autorin handeln und dieses Genre zählt nach wie vor zu meinen Favoriten. Außerdem kommt die Autorin dieses Jahr zur LLC. | Scythe – Der Zorn der Gerechten ist ebenfalls eine Fortsetzung, deren Vorgänger ich erst noch lesen muss. Bei so vielen positiven Rezensionen kann sie aber unmöglich schlecht sein.

Das Cover von Consider spricht mich zwar nicht wirklich an, der Inhalt dafür aber umso mehr. | Vertrauen und Verrat hört sich so gut an, dass ich nicht länger widerstehen konnte, zumal mir auf der Leipziger Buchmesse noch einmal versichert wurde, wie toll das Buch doch sei. | Ersteres gilt auch für Das tiefe Blau der Worte. | Die Geschichte des Wassers fällt zwar nicht in mein übliches Beuteschema, doch es schadet ja nicht ab und zu mal über den Tellerrand zu schauen. | From Scratch wird definitiv meine nächste (längere) Lektüre. Eigentlich hätte das Buch schon vor zwei Wochen beginnen wollen/müssen, weil ich es für eine Leserunde erhalten habe. Durch meine starke Erkältung nach der Buchmesse musste ich das jedoch verschieben.

Die Legenden der besonderen Kinder durfte aufgrund der wundervollen Aufmachung, einschließlich zahlreicher Illustrationen, bei mir einziehen. Die dazugehörige Trilogie habe ich zwar noch nicht gelesen, aber diese Geschichten soll man auch unabhängig davon lesen können. | Da ich ohnehin gern mehr Graphic Novels lesen wollte und die Bücher von Kai Meyer bisher stets mochte, habe angefangen mir die Graphic Novels zu besorgen, die auf seinen Werken basieren. Von Das Wolkenvolk fehlt mir nun allerdings noch der dritte (Sammel-)Band, was hauptsächlich daran liegt, dass er bei Thalia aus unerfindlichen Gründen nicht lieferbar ist und ich eigentlich alles dort bestelle. Sollte sich das nicht bald ändern, werde ich wohl ausnahmsweise auf einen anderen Händler zurückgreifen müssen. | Frostfeuer habe ich dann auch gleich noch mitbestellt, weil mich sowohl die Zeichnungen als auch die Handlung angesprochen haben.


LD Entertainment hat die Filmrechte an Everything I Never Told You (dt. Titel: Was ich euch nicht erzählte) von Celeste Ng erworben.


Sarina Bowen, die Autorin von True North und The Ivy Years kommt im Mai zur LoveLetter Convention nach Berlin.

Bei einigen Händlern kann man bereits die ersten Bücher aus dem kommenden Herbstprogramm von Harper Collins Germany vorbestellen:

Sky in the Deep von Adrienne Young erscheint im Oktober unter dem Titel Das Herz der Kämpferin auf Deutsch.

Love, Life, and the List von Kasie West erscheint im November unter dem Titel 5.000 Gründe‚ warum ich dich liebe bei Harper Collins.

Der vierte Band der Titan Tetralogie von Jennifer L. Armentrout erscheint im Dezember unter dem Titel Funkeln der Ewigkeit.

Im Januar 2019 erscheint mit Der Pakt bereits der zweite Band der Immerwelt Trilogie von Gena Showalter.

Fans von Kami Garcia dürfen sich im Februar 2019 auf Broken Beautiful Hearts – Tief im Herzen freuen.

Im März 2019 erscheint mit Die Legende der vier Königreiche – Besiegelt der dritte Band der Trilogie von Amy Tintera.

Mrz  25

[Wochenrückblick] 12. Kalenderwoche 2018

25. März 2018 | 22:10 | Rekapituliert


Was soll ich sagen? Ich bin nach wie vor noch nicht dazu gekommen das Buch weiterzulesen, was allerdings keineswegs am Buch selbst liegt. Sobald ich wieder richtig fit bin, habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit/Lust zum Lesen.


Diese vier Bücher sind Teil meiner Neuzugänge von der Leipziger Buchmesse und stammen alle vom wunderbaren Bloggerempfang der Verlage Carlsen und Thienemann. Am meisten freue ich mich wohl auf Herz aus Schatten, denn bisher konnte Laura Kneidl mich stets begeistern und was ich bisher über das Buch gehört habe, klingt einfach großartig.

Zartbittertod und Heftiges Umarmen im Eingangsbereich der Pension verboten habe ich ebenfalls auf der Leipziger Buchmesse erhalten. Ersteres habe ich wegen der abendlichen Lesung, auf der ich mir mein Exemplar natürlich gleich habe signieren lassen, ausgewählt. Letzteres habe ich bei der Preisverleihung zum Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2017 gewonnen. | Close to you habe ich einem glücklichen Zufall zu verdanken und Das Zeiträtsel habe ich bei einem Gewinnspiel des Verlages gewonnen.

Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern hat mich mit einiger Verzögerung nun endlich per Post erreicht und wird hoffentlich noch vor Ostern gelesen. | Obsidio hatte ich vor geraumer Zeit vorbestellt, ebenso wie Little Mermaid and Other Fairy Tales. Ich liebe diese besonders liebevoll gestalteten Ausgaben einfach und werde vermutlich weiterhin alle bestellen, die erscheinen. Die nächste ist bereits vorbestellt. ^^’


Lambur Prodiuctions hat die Filmrechte an Fairy Mom and Me, dem ersten Kinderbuch von Shopaholic-Autorin Sophie Kinsella, erworben.


Kai Meyer hat in seinem aktuellen Newsletter bekannt gegeben, dass Ralf Schlüter gerade an der Comic-Umsetzung des ersten Bandes von Die Krone der Sterne arbeitet, die 2019 erscheinen soll.

Fans von Nicholas Sparks dürfen sich auf ein neues Buch des Autors freuen. Im Oktober erscheint unter dem Titel Every Breath sein zwanzigster Roman in den USA.

Der vierte Band der Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni wird den Titel Der letzte erste Song tragen und voraussichtlich im November dieses Jahres erscheinen.

Laura Kneidl schreibt gerade an einem neuen New Adult Roman für LYX, der ebenfalls schon im kommenden Programm erscheinen soll. Dieses Mal handelt es sich allerdings um einen Einzelband.

Mrz  21

[Wochenrückblick] 11. Kalenderwoche 2018

21. März 2018 | 21:15 | Rekapituliert


Leider habe ich den zweiten Band von Der schwarze Thron immer noch nicht beenden können. Während der Buchmesse bin ich überhaupt nicht zum Lesen gekommen und seit ich wieder zu Hause bin, liege ich die ganze Zeit krank im Bett. Deshalb kommt der Wochenrückblick leider auch erst jetzt. :(


Vor meiner Abreise nach Leipzig hat mich noch der zehnte Band von Sommer der Glühwürmchen erreicht. Meine Neuzugänge von der Messe sowie die Bücher, die mich im Laufe der letzten Woche noch per Post erreichten, zeige ich dann nächste Woche.


Endlich ist er da, der erste Trailer zu Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald!


Before the Devil Breaks You, der dritte Band der The Diviners Reihe von Libba Bray, erscheint voraussichtlich unter dem Titel The Diviners – Und im Nebel die Geister im kommenden Herbstprogramm bei dtv.

Ebenfalls im kommenden Programm erscheint mit Catwoman – Diebin von Gotham City von Sarah J. Maas bereits der dritte Band der Serie um die jungen DC Helden bei dtv.

Fans von Sarah J. Maas dürfen sich außerdem auf den sechsten Band der Throne of Glass Reihe freuen, der voraussichtlich den Untertitel Der verwundete Krieger tragen wird.

Fans von Julie Kagawas Talon Reihe dürfen sich ebenfalls auf den nächsten Teil freuen. Talon – Drachenschicksal erscheint voraussichtlich im kommenden Herbst.

Mit Iskari – Die gefangene Königin erscheint dann voraussichtlich zudem auch die Fortsetzung zu Iskari – Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli.

Bianca Iosivoni hat verraten, dass nach dem Abschluss ihrer Firsts-Reihe für 2019 schon eine neue New Adult Dilogie geplant ist. Den männlichen Protagonisten soll man bereits in einer kurzen Szene in Die letzte erste Nacht kennenlernen.

Mrz  11

[Wochenrückblick] 10. Kalenderwoche 2018

11. März 2018 | 23:48 | Rekapituliert


Leider bin ich auch in dieser Woche so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen, dabei möchte ich so gern wissen, wie die Geschichte weiter geht. Das Jahr hatte so gut angefangen und nun brauche ich wahrscheinlich den gesamten Monat, um dieses eine Buch zu beenden, denn nächste Woche werde ich garantiert ebenfalls kaum zum Lesen gekommen. Ausnahmsweise habe ich deswegen jedoch kein schlechtes Gewissen, ich habe nämlich ein paar Tage Urlaub und verbringe diese mit einer sehr guten Freundin auf der Leipziger Buchmesse!


Als erstes durfte in dieser Woche mit Ich bin dann mal Prinzessin auch die deutsche Ausgabe von From the Notebooks of a Middle School Princess bei mir einziehen und diese ist genauso toll wie das Original. | Unheimlich zauberhaft ist auch das Buch Flügge, vor allem wegen der unfassbar niedlichen Illustrationen. Ich kann es kaum erwarten das Buch nach der Messe zu lesen! | Außerdem habe ich bei der Lesejury noch ein paar Punkte eingelöst und mir dafür den vierten Band der Magisterium Reihe ausgesucht. Die Vorgänger stehen allerdings alle noch ungelesen im Regal. ^^’


Caryn Mandabach Productions hat sich die Rechte an When We Were Orphans (dt. Titel: Als wir Waisen waren) von Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro gesichert.


Das eBook zu Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Die Fortsetzung zu Ich bin dann mal Prinzessin von Meg Cabot wird den (Unter-)Titel Chaos, Kekse und königliche Cousinen tragen und bereits im Juli dieses Jahres bei dtv erschienen.

Dafür wurde der noch in der Vorschau angekündigte zweite Band der Reihe Nalia – Tochter der Elemente von Heather Demetrios leider auf einen unbekannten Zeitpunkt verschoben.

Loewe hat die Rechte an Warcross von Marie Lu erworben und wird den ersten Band der Reihe voraussichtlich unter dem Titel Warcross – Das Spiel ist eröffnet im kommenden Programm veröffentlichen.

Mrz  04

[Wochenrückblick] 9. Kalenderwoche 2018

04. März 2018 | 21:18 | Rekapituliert


Ich lese immer noch Der schwarze Thron – Die Königin, was allerdings nicht daran liegt, dass das Buch nicht fesselnd wäre, ich bin die letzte Woche eben nur wenig zum Lesen gekommen. | Außerdem habe ich gestern noch schnell mein neues Bilderbuch Little Whale dazwischen geschoben, weil ich einfach nicht länger widerstehen konnte, und es ist wirklich ganz zauberhaft.


Zuerst erreicht mich, wie schon erwähnt, ein neues Bilderbuch mit dem Titel Little Whale, das dem Titel entsprechend von einem kleinen Wal handelt. Ich liebe es! | Daneben erreicht mich unter anderem das Taschenbuch zu Save Me, das ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Die Geschichte habe ich zwar bereits als eBook gelesen, doch das Taschenbuch kann ich mir nun auf der Leipziger Buchmesse signieren lassen. | Mit Der Traum von Olympia erhielt ich einen neuen Graphic Novel, auf den ich schon sehr gespannt bin. | Besonders gefreut habe ich mich darüber hinaus über den zweiten Band der Good Night Stories For Rebel Girls. Ich kann es kaum erwarten neue Idole zu entdecken. | Zu guter Letzt überreichte mir der Postbote noch den zweiten sowie dritten Band von Avalon High Coronation, sodass ich die kurze Reihe nun vollständig im Regal habe und – hoffentlich demnächst – in einem Rutsch lesen kann.


Die italienische Produktionsfirma Fandango hat sich die Rechte an der Neapolitanischen Saga von Elena Ferrante gesichert und hat vor eine 32-teilige Serie – mit 8 Episoden pro Roman/Staffel – daraus zu machen. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich Mitte des Jahres in Neapel beginnen. Die Ausstrahlung der ersten Staffel ist ebenfalls noch für dieses Jahr geplant.


Das eBook zu Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag kostet zurzeit lediglich 5,99 Euro.

Feb  26

[Wochenrückblick] 8. Kalenderwoche 2018

26. Februar 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Save Me habe ich, wie bereits vermutet, Anfang der Woche beendet und zum Ende hin hat es mir wirklich gut gefallen, viel besser als erwartet. | Im Anschluss habe ich spontan zu Der schwarze Thron – Die Königin gegriffen und das erste Viertel konnte mich bereits sehr fesseln. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht. | Am Wochenende habe ich mir dann noch einen weiteren, wundervollen Bildband angesehen: Upside-Down Dogs – einfach zauberhaft!


Ich habe vor Kurzem entdeckt, dass es eine kurze Manga-Reihe mit dem Titel Avalon High Coronation von meiner Lieblingsautorin gibt, die mir bislang unbekannt war, und der erste Band ist im Laufe der Woche in meinem Briefkasten gelandet. Die anderen beiden folgen hoffentlich in dieser Woche.


Am kommenden Donnerstag startet Red Sparrow, die großartige Verfilmung des gleichnamigen Spionagethrillers von Jason Matthews mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


Schlechte Nachrichten für die deutschen Fans von Lara Adrian: Die Autorin hat ihre Teilnahme an der diesjährigen LoveLetter Convention leider wieder abgesagt.

Das eBook zu Verliebt in Mr. Daniels von Brittainy C. Cherry kostet zurzeit lediglich 3,99 Euro.

Gleiches gilt für den Roman Schicksalsbringer von Stefanie Hasse, den ersten Band ihrer aktuellen Dilogie.

Wegen der zu geringen Anzahl an Vorbestellungen wird das Buch From Scratch – Alles neu mit dir von Stacey Kade leider nicht wie geplant im März als Printauflage bei LYX erscheinen. Dafür wurde der Titel dieses Mal aber immerhin nicht ganz aus dem Programm genommen, sondern ins E-Book-Programm verschoben und soll daher ab dem 5. April 2018 zumindest als eBook erhältlich sein.

Bianca Iosivoni hat die Cover und, zuminest hinsichtlich des ersten Bandes, den Klappentext zu ihrer neuen Young Adult Fantasy Trilogie enthüllt. Der erste Band wird den Titel Sturmtochter – Für immer verboten tragen und im Juni 2018 erscheinen. Der zweite Teil soll den Titel Sturmtochter – Für immer verloren tragen, der Titel des finalen Bandes soll Sturmtochter – Für immer vereint lauten. Die Erscheinungstermine der Fortsetzungen sind allerdings noch nicht bekannt.

Jan  09

[Top Ten Tuesday] Ten Books I Meant To Read In 2017 But Didn’t Get To (and totallyyyy plan to get to in 2018!)

09. Januar 2018 | 21:00 | Mitgemacht

Heute gibt es mal wieder einen Top Ten Tuesday-Beitrag von mir und dieses Mal könnte ich sogar wesentlich mehr als zehn Bücher aufzählen, also habe ich mich für die entschieden, die mir als erstes in den Sinn kamen.

Auf Illuminae war ich eigentlich total gespannt – bin ich noch – und wollte es sofort nach dem Erscheinen lesen, doch irgendwie kamen dann immer andere Bücher dazwischen, vor allem aus praktischen Gründen. Ich bin allerdings weiterhin fest entschlossen das Buch so bald wie möglich zu lesen! | Den zweiten Band von Elias & Laia wollte ich ebenfalls gleich nach dem Erscheinen lesen und angefangen hatte ich das Buch sogar. Dann kam eine Leserunde dazwischen, dann eine weitere und irgendwann gerieten das Buch und die bis dahin gelesenen Kapitel in Vergessenheit, sodass ich es im Grunde noch einmal von vorne lesen müsste, was ich auch tun werde, ich bin nur noch nicht dazu gekommen. ^^’ Es lag jedoch nicht daran, dass es mir nicht gefallen hätte.

The Hate U Give war im vergangenen Jahr in aller Munde und ist einem überall begegnet. Es landete natürlich sofort in meinem Regal, wurde aber nicht sofort gelesen, weil ich zunächst die Lesung mit der Autorin abwarten wollte. Seitdem habe ich leider noch nicht die Zeit dazu gefunden es zu lesen oder war nicht in der richtigen Stimmung, obwohl mich das Thema weiterhin sehr interessiert. | Nach Obsidian und Dark Elements wollte ich natürlich weitere Bücher von Jennifer L. Armentrout lesen, gern auch einmal aus einem anderen Genre. Aber wie das eben so ist: Zu viele Bücher, zu wenig Zeit. | Nachtblumen war eines der Bücher, denen ich im vergangenen Jahr am meisten entgegen gefiebert habe – endlich ein neuer Roman von Carina Bartsch! Trotzdem wartet es immer noch darauf von mir gelesen zu werden.

Über Nevernight habe ich bisher nur Gutes gehört und war deshalb unheimlich gespannt darauf, ob es mich ebenfalls begeistern kann. Herausgefunden habe ich das bisher allerdings leider noch nicht. | Auch auf Ivory & Bone war ich von Anfang an sehr gespannt, weil es in einer Zeit spielt, über die ich bisher noch nichts gelesen habe. Dennoch ist es voerst auf dem SuB gelandet, was sich jedoch hoffentlich bald ändert.

Bianca Iosivoni trifft mit ihren wundervollen New Adult Büchern regelmäßig einen Nerv bei mir und selbstverständlich war ich daher neugierig auf ihre anderen Romane bzw. ihre Romane aus anderen Genres. Soul Mates ist, soweit ich weiß, Romantic Fantasy und müsste somit eigentlich ebenfalls genau meinen Geschmack treffen. | Bei Unsterblich – Tor der Nacht weiß ich zur Abwechslung einmal ziemlich genau, warum ich es bisher noch nicht gelesen habe. Hier liegt es einfach an dem großen zeitlichen Abstand zu den beiden Vorgängern, denn die Übersetzung des letzten Bandes der Trilogie ließ ausgesprochen lange auf sich warten, sodass ich mich an die ersten beiden Teile inzwischen kaum noch erinnern kann. Ich weiß nur, dass ich sie richtig toll fand und unbedingt wissen wollte, wie die Reihe endet. Jetzt muss ich also erst einmal ausführliche Zusammenfassungen suchen, bevor ich mich dem Finale widmen kann. | Dass ich der Fortsetzung zu Der schwarze Thron so lange habe widerstehen können, überrascht mich selbst ein wenig, der Cliffhanger am Ende des ersten Bandes war nämlich ziemlich fies. Aber ich habe im vergangenen Jahr generell eher wenig Fantasy gelesen, zumindest für meine Verhältnisse. Vielleicht habe ich dann in diesem Jahr umso häufiger Lust in fremde Welten einzutauchen.

Okt  01

[Wochenrückblick] 39. Kalenderwoche 2017

01. Oktober 2017 | 22:55 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich mir endlich die Zeit genommen Aquila zu beenden und ich bin nach wie vor begeistert! Für mich ist Aquila definitiv eines der besten Bücher von Ursula Poznanski. Ein neues Buch konnte ich bisher aber leider noch nicht beginnen.


Da ich Geburtstag hatte und mir, wie immer, Thalia-Gutscheine gewünscht (und auch ein paar erhalten) habe, nahm ich das gleich einmal zum Anlass, um mir ein paar neue Bücher zu bestellen. Auf die Deutsche Post war dabei – natürlich – Verlass (Ironie!): Am Mittwoch habe ich fünf Bücher bestellt, am Donnerstag wurden alle fünf versandt, am Freitag kam ein Buch bei mir an, am Samstag folgten drei weitere. Was macht das? Richtig: Vier. Das heißt auf ein Buch warte ich noch immer, wie sollte es auch anders sein. Dennoch freue ich mich sehr über die Bücher, die bisher angekommen. | Bei 20.000 Meilen unter dem Meer handelt es sich um eine wundervolle, illustrierte Ausgabe – solche liebe ich einfach. | Love & Gelato habe ich mir wegen der vielen begeisterten Rezensionen zugelegt. | Im leuchtenden Sturm durfte bei mir einziehen, damit ich es mir bei der Lesung im Oktober gleich von der Autorin signieren lassen kann, zusammen mit einigen anderen Büchern. | Good Night Stories For Rebel Girls ist ein Buch, das ich schon aus Prinzip kaufen musste – diese Aktion muss man einfach unterstützen. Die Leseprobe hatte mir schon gut gefallen, das Buch selbst ist allerdings sogar noch schöner und alle meine weiblichen Vorbilder sind darin enthalten. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen, habe mich persönlich allerdings letzten Endes doch für die englische Ausgabe entschieden, weil sie deutlich günstiger war. Zudem sind die Texte leicht verständlich, da sich das Buch vor allem an junge Mädchen richtet.

Nicht nur ein Liebesroman war, so ehrlich muss ich sein, vor allem ein Cover-Kauf – Ist es nicht wunderschön? – aber die Geschichte interessiert mich natürlich ebenso. | Das Mädchen mit den roten Schuhen konnte man sich anfangs kostenlos herunterladen und ich dachte, warum nicht? Vielleicht gefällt es mir ja, bislang habe ich noch nichts von Jodi Picoult gelesen. | Neben gedruckten Büchern habe ich meine Thalia-Gutscheine auch genutzt um mir ein paar eBooks zu kaufen, darunter auch Scorched, obschon ich Frigid noch nicht gelesen habe. | Der vierte Band der Falling Kingdoms Reihe gehört ebenfalls zu dieser Bestellung. Auch hier habe ich den Vorgänger noch nicht gelesen, dafür aber immerhin die ersten beiden Bände der Serie und diese haben mir zumindest sehr gut gefallen.

Auch Der schwarze Thron – Die Königin gehört zu dieser Bestellung und ich bin schon sehr gespannt auf diese Fortsetzung, da mir der erste Band sehr gut gefallen hat und mit einer ziemlich überraschenden Enthüllung endete. | Mitbestellt habe ich auch Fire in You, obwohl ich, und ich traue mich kaum das zuzugeben, bisher noch keinen einzigen Band dieser Reihe gelesen habe. ^^’ Ich verlasse mich einfach mal darauf, dass Jennifer L. Armentrout mich bisher noch nie enttäuscht hat. | Bei dem letzten Buch dieser Bestellung handelt es sich um den dritten und letzten Band der Die Königin der Schatten Trilogie, die ich damit nun vollständig (ungelesen) auf dem eReader habe. | Last but not least erreichte mich für eine Leserunde das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl, das ich nun als nächstes lesen werde.


SuperRTL strahlt ab dem kommenden Samstag endlich die vierte Staffel der Serie Once Upon A Time erstmals im Free-TV aus.


Am kommenden Samstag liest Cecelia Ahern in Berlin aus ihrem neuen Roman So klingt dein Herz.

Bei dem nächsten Projekt von S. Jae-Jones handelt es sich um eine Young Adult Tetralogie mit dem Titel Guardians of Dawn, die von ost-asiatischen Fantasy-Serien à la Sailor Moon inspiriert sein soll. Der erste Band soll im Frühjahr/Sommer 2019 erscheinen.

James Dashner arbeitet hingegen gerade an seinem ersten Roman für Erwachsene. Er wird den Titel The Waking tragen und von einem verwitweten Vater handeln, der mit seinen Kindern in sein Elternhaus zurückkehrt und dadurch unbewusst eine Mordserie in Gang setzt.

Mai  05

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Penhaligon

05. Mai 2017 | 15:22 | Erwartet

Kendare Blake: Der Schwarze Thron – Die Schwestern

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Erscheinungstermin: Mai 2017

Cover und Klappentext konnten sofort mein Interesse wecken und auch die Autorin ist mir nicht unbekannt, schließlich habe ich vor Jahren schon Anna im blutroten Kleid von ihr gelesen. Es klingt auf jeden Fall nach einer düsteren Geschichte, die mir gefallen könnte.

Kendare Blake: Der Schwarze Thron – Die Königin

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.

Erscheinungstermin: September 2017

Der zweite Band erscheint zum Glück nur wenige Monate später und ich finde es toll, wie die beiden Cover sich gegenseitig ergänzen und doch unterschiedlich sind. Das nenne ich also mal eine gelungene Cover-Gestaltung. :)

Apr  27

[Interview] Kendare Blake

27. April 2017 | 00:45 | Nachgefragt

Im Rahmen der aktuellen Bloggeraktion zu Der schwarze Thron, das am 09. Mai 2017 bei Penhaligon erscheint, habe ich die Autorin Kendare Blake um ein Interview gebeten und sie hat nicht nur zugesagt, sondern die vielen Fragen auch erstaunlich schnell beantwortet. Dadurch kann ich euch nun schon heute die interessanten Informationen zu ihrer neuen Reihe, der grausamen Welt, in der sie spielt, und zu ihrer Arbeit als Autorin im Allgemeinen präsentieren.

An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an Mrs Blake, die sich für das Beantworten der Fragen Zeit genommen hat!

Wann und wie sind Sie auf die Idee zu „Der schwarze Thron“ mit seiner grausamen Welt, in der königliche Drillinge dazu bestimmt sind einander zu töten, gekommen?
Durch einen Bienenschwarm. Bei einer Veranstaltung war draußen in einem Baum ein Bienenball, also ein Ball bestehend aus Bienen, und jeder hatte große Angst davor. Doch es war zufällig eine Imkerin anwesend, die uns versicherte, die Bienen würden nur ihre Königin in der Mitte des Balls beschützen und so lange wir sie in Ruhe ließen, würden sie das gleiche mit uns tun. Ich löcherte diese Imkerin dann mit Fragen über Bienen und sie erzählte mir, dass eine Bienenkönigin mehrere Königinnen-Eier legt bevor sie ihren alten Bienenstock verlässt. Wenn diese dann schlüpfen töten sie einander um zu sehen, wer das Erbe antritt. Ich dachte einfach nur, dass das brutal und wundervoll zugleich ist – und wollte das mit Menschen machen.

Welchen Teil des Buches haben Sie zuerst geschrieben?
Tatsächlich habe ich zuerst etwas geschrieben, das später eine Art Vorgeschichte wurde. Dann hat meine Agentin jedoch gesagt, dass das nicht die Stelle sei, an der das Buch beginnt, also habe ich einen neuen Anfang geschrieben. Sie sagte, es wäre immer noch nicht richtig, daher schrieb ich ihn noch einmal. Und vielleicht noch einmal. Ich habe also mit dem Anfang begonnen, in dem Versuch den richtigen Weg zu finden, um die Geschichte zu erzählen. Und ich habe ihn mehrere Male geschrieben.

Sie haben drei sehr verschiedene Schwestern mit ungleichen Gaben erschaffen. Welche der Schwestern kam Ihnen als erstes in den Sinn? Welche mögen Sie am liebsten? Arsinoe, Katharine oder Mirabella? Warum?
Die Idee zur Geschichte hatte ich im Frühling 2013, deshalb kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern, wen ich im zuerst im Kopf hatte. Und ich kann unter den Schwestern keine Favoritin wählen, denn ich liebe alle drei.

Was hat Sie dazu inspiriert die wunderbaren Familiaris zu entwerfen und sie in diese düstere Geschichte einzubauen?
Ich habe Tiere schon immer geliebt und die Familiaris fühlten sich wie ein natürlicher Bestandteil der Fähigkeit der Naturbegabten an. Generell macht es viel Spaß Tiere mit starken Persönlichkeiten zu entwickeln. Die Geschichte selbst ist ziemlich düster; wenn es mir gelingt ihr etwas Leichtigkeit zu verleihen, geschieht das, wie ich finde, oft durch die tierischen Charaktere.

Hatten Sie einen realen Ort vor Augen während sie Fennbirn gestaltet haben?
Nicht wirklich. Fennbirn ist teilweise angelehnt an die mythische Insel Avalon. Umgeben von Nebel, manchmal zu finden, manchmal nicht, etc. Als ich Wolfsquell, die Stadt der Naturbegabten, entwarf, dachte ich an ein ländliches Fischerdorf in Irland oder Großbritannien. Rolanth, die Stadt der Elementwandler, wurde von italienischen Städten beeinflusst, die Hauptstadt Indridskamm von französischen und ein kleines bisschen von russischen. Sie sind aber alle nur sehr lose daran angelehnt. Die Insel und ihre Städte sind etwas ganz Eigenes.

Welche Szene war für Sie im ersten Buch am schwierigsten zu schreiben? Oder am einfachsten?
Die Szenen mit Mirabella waren manchmal schwierig … sie trägt den stärksten emotionalen Konflikt mit sich aus. Die Festessen der Giftmischer zu schreiben hat hingegen immer Spaß gemacht. Und ich habe es sehr genossen an Luke und seinem Hahn zu arbeiten, Hank.

Was können die Leser von der Fortsetzung bzw. den Fortsetzungen erwarten? Wie viele Bände wird es überhaupt geben? Bei Goodreads steht die Reihe wäre eine Dilogie, einige andere Quellen sprechen von einer Tetralogie.
Die Reihe wird insgesamt vier Bände umfassen, zuzüglich ausgewählter Extras. Ursprünglich sollte es tatsächlich eine Dilogie werden, doch der Erfolg des ersten Bandes hat es mir ermöglicht mehr von der Geschichte zu erzählen, wovon ich wirklich begeistert bin!

Eine Verfilmung des ersten Teils ist bereits in Planung. Sind Sie irgendwie in das Projekt involviert? Sind sie gespannt – oder besorgt, dass sie die Geschichte vielleicht ruinieren könnte?
Ich werde nur soweit an dem Projekt beteiligt sein, wie die Produzenten es wollen. Vertraglich muss ich überhaupt nicht mit einbezogen werden. Aber das beunruhigt mich nicht im Geringsten. Die Leute von 21 Laps sind die verantwortlichen Produzenten, also die gleichen Leute, die auch Arrival oder Stranger Things produziert haben. Zwei meiner Favoriten des vergangenen Jahres, daher könnte ich mich kaum mehr über ihre Mitwirkung freuen.

Und was das „ruinieren der Geschichte“ angeht, war ich nie beunruhigt. Was in einem Buch gut funktioniert, wirkt in einem Film vielleicht gerade nicht, und umgekehrt. Aber das Buch wird immer das Buch sein. Daran wird sich nichts ändern. Alles, was die Produzenten tun müssen, ist also zu versuchen den besten Film zu machen, den sie machen können, nach ihrer eigenen kreativen Vision. Und ich bin schon überaus gespannt darauf zu sehen, was sie sich alles einfallen lassen.

Seit Ihr erstes Buch veröffentlicht wurde ist viel Zeit vergangen. Hat sich Ihr Schreibprozess seitdem verändern? Falls ja, inwiefern?
Mein Schreibprozess ändert sich scheinbar mit jedem Projekt. Genauso wie sich jede neue Serie von der vorherigen unterscheidet. Ich kann nicht genau beschreiben, wie er sich verändert hat. Ich träume Szenen noch immer mit offenen Augen, ich sitze nach wie vor an meinem Schreibtisch und tippe. Aber ich mache bestimmte Sachen stilistisch anders und ich schreibe nun Vollzeit, das ist eine drastische Veränderung.

War es schon immer Ihr Traum Ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben zu verdienen?
Ja, zumindest die meiste Zeit über. Ich dachte natürlich nie, dass ich es könnte. Es schien eher ein Traum zu sein. Ich ging für etwas völlig anderes zur Schule. Und es gab währenddessen auch andere Träume … mit acht Jahren wollte ich zum Beispiel Rennpferde trainieren.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Beruf? Gibt es etwas, das Sie nicht mögen?
Ich mag so gut wie alles daran eine Autorin zu sein. Es ist alles, was ich jemals wirklich tun wollte. Das mit den Rennpferden war nur flüchtig. Also kann ich auch nicht behaupten, dass es irgendetwas gibt, das ich nicht mag.

Entspringen Ihre Charaktere vollständig Ihrer Phantasie oder denken Sie dabei an reale Personen, wie z. B. Freunde oder Schauspieler?
Meine Lieblingsfiguren, das sind diejenigen, mit denen zu arbeiten sich als besonders leicht herausstellt, tauchen meist schon völlig ausgeformt auf. Sie sind fast immer schon ganz eigenständige Personen. Manchmal borge ich mir allerdings den Hund oder die Katze von jemandem aus. Tybalt aus Anna im blutroten Kleid war meine eigene Katze, die Berglöwin Camden basiert auf der fiesen getigerten Katze meines Bruders. Tatsächlich basieren Luke und sein Hahn auf einer realen Person. Doch das ist das erste Mal, dass das jemals vorgekommen ist.

Gibt es in irgendeinem Ihrer Romane einen Charakter, den sie besonders schätzen oder mit dem sich am meisten verbunden fühlen? Falls ja, wer ist es und warum? Und gibt es einen, den Sie überhaupt nicht mögen?
Ich könnte nie zwischen meinen Charakteren wählen. Ich liebe sie alle, sogar die Bösewichte, aus verschiedenen Gründen. Zumindest, was die Hauptfiguren betrifft.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit, wenn Sie eimal nicht mit dem Schreiben beschäftigt sind?
Ich habe zwei Hunde und zwei Katzen, die eine Menge Zuwendung und Aufmerksamkeit beanspruchen. Lange Spaziergänge, Wanderungen, Bäder und dergleichen. Ich schaue Filme und Fernsehen. Ich liebe es zu essen und neue Gerichte auszuprobieren. Ich verreise gern, wenn ich kann, der Großteil einer Reise dreht sich letztlich aber immer um die Arbeit.

Wenn Sie einen Tag in die Rolle irgendeiner Figur aus einem Buch oder Film schlüpfen könnten, welche wäre es?
Ich glaube, es würde viel Spaß machen in die Harry Potter Bücher zu schlüpfen, insbesondere am Hogsmeade Tag.

Grundsätzlich hängt es stark davon ab, was meine Rolle an manchen dieser Orte wäre. Bin ich zum Beispiel nur eine unbedeutende Nebenfigur? Werde ich gefressen, wenn ich mich für einen Zombie Streifen entscheide? (Ich würde niemals einen Zombie Streifen wählen, aber ihr versteht, was ich meine?)

Mit welcher Person (tot oder lebendig) würden Sie gerne einmal einen ganzen Tag verbringen, wenn Sie könnten und warum?
Heinrich VIII. Auch wenn ich denke, dass ich ihn nicht besonders mögen würde. Faszinierend wäre es trotzdem.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.